Hp gönnt dem Notebook HP Envy 17 ein technisches Update. Dabei werden Prozessor und GPU der aktuellen Entwicklung angepasst. Das HP Envy 17 3D wird sogar 3D-fähig.

Allerdings setzt HP dabei weiterhin auf das übliche 3D-Verfahren mit Shutter-Brille. Eine solche liegt dem Notebook bereits bei.

Auch sonst kann das HP Envy 17 mit hochwertiger Ausstattung punkten. Das 17 Zoll große Display hat eine Full HD-Auflösung von 1920 x 1080 und wird über die DirectX 11-fähige Grafikkarte ATI Mobility Radeon HD 6830M versorgt.

Als CPU baut Hewlett-Packard jetzt den 2 GHz-Prozessor Core i7 2630QM, ein Modell der Sandy Bridge-Baureihe, ein. Eine üppige 1TB-Festplatte und 6 GB Ram sowie wahlweise ein DVD- oder Blu-ray-Laufwerk vervollständigen die Konfiguration. Auch bei den Anschlüssen hat HP in die Vollen gegriffen, darunter eSATA, USB 3.0 und ein Mini Display Port. Als Betriebssystem ist Windows 7 vorinstalliert.

Ab März, also nach der CeBIT, wird das HP Envy 17 für 1300 € erhältlich sein, mit 3D kommen noch mal 200 € drauf.

Via Chip.de

* gesponsorter Link