HP stellt das 10-Zoll-TouchPad mit WebOS vor

commander@giga

Wer dachte, der Kampf um die Marktherrschaft bei Tablets werde zwischen Apples iOS und Android ausgefochten, hatte HP nicht auf dem Plan. Das anlässlich einer HP-Pressekonferenz vorgestellte TouchPad setzt auf WebOS.

Nach Apples iOS und den vorhandenen und angekündigten Tablet-PCs mit Android-Betriebssystem hat nun der dritte Spieler das Feld betreten: Nach der Übernahme von Palm durch Hewlett Packard ist es um das WebOS zunächst ein wenig still geworden. Nun hat HP auf einer Pressekonferenz in San Francisco neben zwei Smartphones mit WebOS auch einen 10-Zoll Tablet-PC mit dem Palm-Betriebssystem vorgestellt.

Von den Abmessungen her ähnelt es Apples iPad. Das vom Hersteller “TouchPad” getaufte Gerät wiegt 740 Gramm

. Das 190 mm × 242 mm × 13,7 mm große Gehäuse birgt einen 9,7-Zoll-Bildschirm mit kapazitivem Multitouch und 1024 × 768 Bildpunkten Auflösung, also im eBook-freundlichen 4:3-Format.

Im Inneren werkelt eine Doppelkern-Ausgabe von Qualcomms Snapdragon-CPU (APQ8060) bei einer Taktfrequenz von bis zu 1,2 GHz. Dazu gibt es WLAN (802.11n), Bluetooth, Beschleunigungs- und Lagesensor sowie einen integrierten Kompass. Voraussichtlich wird es Ausführungen mit  16 und 32 GByte Flashspeicher geben.

Zu Release-Termin und Preisen gibt es zwar noch nichts konkretes. HP selbst verweist nur vage auf den Sommer 2011. Unter der Hand kursiert aber der Juni als angepeilter Erscheinungstermin, wenn auch vermutlich zunächst für den US-Markt. Auch in Sachen Preisen hält sich HP noch bedeckt, deutet aber an, dass man sich deutlich unterhalb der  800 US-Dollar halten will, die im Moment für Motorolas kommendes Android-3.0-Tablet Xoom angenommen werden.

via Heise online

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz