HTC G2 vorgestellt

commander@giga

T-Mobile USA hat nun das Android-Phone HTC G2 offiziell vorgestellt. Neben einer im Vergleich zum Desire schnelleren GPU und schnellerem Internet gibt es auch eine Hardwaretastatur. Angesichtes eines weiteren Features könnte diese aber obsolet werden.

Das bei T-Mobile USA unter dem Namen G2 gelabelte Android-Smartphone wird hierzulande wohl unter dem Namen Desire Z zu haben sein. Und auch ansonsten ähnelt das Gerät in einigen Punkten dem bisherigen HTC-Flaggschiff. So wird man ebenfalls ein 3,7 Zoll-AMOLED verbauen (sofern genug verfügbar sind), und auch eine 5 Megapixel-Kamera wird es geben, die neben Fotos auch 720p-Videos aufnehmen kann.

Dennoch gibt es auch einiges Neues. Ist der Qualcomm-MSM7230-Hauptprozessor mit 800 MHz-Taktung zwar langsamer als der des Desire, wird dies durch die Adreno-205-GPU mehr als aufgefangen. Außerdem wird es eine Hardwaretastatur mit QWERTY-Anordnung geben, die sich ausklappen lässt. Allerdings wird die Softwaretastatur von Haus aus die Swype-Technologie beherrschen. Diese Art der Eingabe, bei der der Finger nicht mehr abgesetzt werden muss (was erstaunlich gut funktioniert), erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Beim WLAN nutzt man nun den 802.11n-Standard, außerdem wird HSPA+ unterstützt. Dieser erlaubt Internet-Downloadraten von bis zu 14,4 Megabit pro Sekunde. Als interner Speicher werden 4 GB angeboten, diese lassen sich jedoch per microSD erweitern. Wermutstropfen für Desire-Nutzer: Auf die praktische Sense-Oberfläche wird man wohl verzichten müssen. Ob die Standard-Android-Oberfläche zum Einsatz kommt oder ein neuer Aufsatz angeboten wird, ist nicht bekannt. Ebenso wenig bekannt ist, wann das Gerät hierzulande erhältlich sein wird.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz