iAd: Deutschlandstart im Januar

commander@giga

Im Januar wird Apple seine Werbeplattform iAd auch in Deutschland anbieten. Als Partner werden zahlreiche namhafte Unternehmen angekündigt. Hoffentlich sind diese hierzulande begeisterter als in den USA.

iAd ist die Plattform, mit der durch Apple Werbeanzeigen auf iPhone, iPad und iPod touch geschaltet werden können, die dann in Apps zu sehen sind. Die Entwickler der Apps behalten dafür 60 % der Einnahmen für sich, der Rest geht an Apple. Nach den USA kommt iAd nun auch nach Europa. Nach dem im Dezember Frankreich und Großbritannien bedient werden, gelangt der Dienst im Januar dann nach Deutschland.

Als Werbepartner sollen bislang L’Oréal, Renault, Louis Vuitton, Nespresso, Perrier, Unilever, Citi, Evian, LG-Bildschirme, AB InBev und Turkish Airlines feststehen. Die Werbung erscheint dank multimedialer Inhalte technisch sehr ausgereift und laut Apple lassen sich Kunden durchschnittlich 60 Sekunden von einer Anzeige fesseln.

Die Professionalität hat jedoch auch ihren Preis. Vielen Kunden ist Apple zu sehr involviert in die Anzeigengestaltung und hat zu viel Mitspracherecht. Zudem ist nicht transparent, wo die Anzeige am Ende erscheint. Man kann lediglich vorher festlegen, wo sie nicht erscheinen soll. In den USA soll sich beispielsweise Adidas eine Kampagne aufgrund der iAd-Richtlinien zurückgezogen haben.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz