Die internationalisierten Domainnamen (IDN) erlauben Top Level Domains, die in nicht-lateinischer Schrift verfasst sind. Für die ersten 3 arabischen Staaten ist es nun soweit.

السعودية. (“Al-Saudiah“), امارات. ( “Emarat“) and مصر. (“Misr“). Dies sind die ersten IDN ccTLDs, die von der ICANN, dem "Verwaltungsorgan" der technischen Aspekte der Domainvergabe, auf den Weg gebracht wurden. Neben der arabischen Schrift fällt anhand der Punkte auf, dass die Domains nun auch von rechts nach links getippt werden können.

Die erste Seite ist schon erreichbar: وزارة-الأتصالات.مصر Da die Browser noch nicht unbedingt auf den Wechsel eingestellt sind, kann es jedoch noch zu Anzeigefehlern kommen (oder auch noch gar nicht funktionieren).

ICANN gibt an, dass nun noch einige Formalitäten zu bewerkstelligen sind, so muss etwa noch die IANA WHOS-Datenbank aktualisiert werden, im Grunde aber ist ihre Arbeit getan. Die größte Aufgabe liegt jetzt vor den Ländern, die die ccTLDs nutzen wollen. Diese müssen jetzt die Prozesse in Gang setzen, die ihren Bürgern die tägliche Arbeit den neuen Domains erlauben.

Als nächstes dürfte Russland dran sein, welches ebenfalls eine IDN beantragt hat, um Domanis mit kyrillischen Buchstaben zu ermöglichen.

Kommentare zu dieser News

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link