Intel Octo-Core Sandy Bridge: Ab Ende 2011 für Desktop-PCs?

Holger Blessenohl

Bislang gibt es CPUs mit acht Kernen eigentlich nur für Server, auch wenn es vereinzelt Highend-Rechner wie das Apple MacBook Pro mit acht Kernen gibt. Möglicherweise ändert sich das Ende 2011, dann könnte Intel die ersten Octo-Core Sandy Bridge-Prozessoren für Desktop-PCs und Notebooks präsentieren.

Um es gleich vorweg zu sagen: So schnell werden die Dualcores und Quadcores damit wohl noch nicht aus dem Massenmarkt verschwinden. Octocores dürften auch nach einem Launch von Intel einige Zeit lang Highend-Usern und anspruchsvollen Gamern vorbehalten bleiben.

Unklar ist – einem Bericht von Computerbase zufolge – derzeit auch noch, mit welchem Sockel die Desktop-Octo-Cores verbaut werden könnten. Möglich wären auf der einen Seite die Zwei-Sockel-Variante Xeon E5-2600 und die Vier-Sockel-Variante Xeon E5-4600, auf der anderen Seite die abgespeckte Zwei-Sockel-Variante Xeon E5-2400.

Via Computerbase

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz