Intel will 2011 Tablet-Markt stürmen

Shu On Kwok

Intel dominiert den CPU Markt bei Desktops, Notebooks und auch den Netbooks. Aber auf dem Markt der rasant wachsenden Tablets spielt Intel nur eine untergeordnete Rolle. Für 2011 soll sich das aber ändern. Intel CEO Paul Otellini kündigt für die erste Hälfte 2011 mindestens 35 Tablets von verschiedenen Herstellern an.

Als Herzstück will Intel seinen schon aus den Netbooks bekannten Atom Prozessor Serie einsetzen. Große Hersteller wie Acer, Asus, Dell, Lenovo, Toshiba und Cisco sollen zu Intels Partnern gehören. Zusätzlich werden aber auch kleine Hersteller wie ExoPC oder WeTab genannt. Interessanterweise wird Hewlett Packard nicht als Partner aufgeführt, obwohl diese mit dem HP Slate 500 schone einen Windows 7 Tablet mit Atom Prozessor im Sortiment haben. Ebenso fehlen die beiden großen koreanischen Hersteller LG und Samsung. Letzterer hat sich laut jüngsten Gerüchten beim Galaxy Tab 2 schon für einen Dual-Core ARM Prozessor entschieden.

Während seiner Präsentation bei Barclays Capital ließ Otellini auch durchblicken, dass der Großteil der Tablets mit Intels Atom Prozessoren auf Windows 7 laufen werden. Aber auch Tablets mit Googles Android und das von Intel und Nokia geförderte MeeGo System sollen auf den Markt kommen. Es ist zu erwarten, dass auf der CES im Januar zahlreiche Hersteller ihre Tablets der Öffentlichkeit zeigen werden.

In der zweiten Hälfte plant dann Intel den nächsten Angriff, dann wird mit dem x86-Atom-Prozessor für Smartphones der nächste Markt anvisiert. Nähere Details zu diesem Prozessor wurden nicht bekanntgegeben.

Quelle: eWeek

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz