Internationaler Weltfrauentag 2013 - Google feiert mit Doodle

Martin Maciej
1

Regelmäßig hübscht Google seine Suchseite mit einem speziell designtem Logo auf, um Tagesereignisse in das Bewusstsein der Surfer zu rufen und an bestimmte Geburtstage oder historisch relevante Daten zu erinnern. Zur Feier des internationalen Weltfrauentags am heutigen Freitag, den 8. März, spendiert Google den Frauen dieser Welt ein eigenes Doodle. Der Internationale Frauentag wird weltweit am 8. März gefeiert.

Deutsche Nutzer schauen jedoch auf der Google-Seite ins Leere. Mit dem Aufrufen eines internationalen Google-Angebots lässt sich das Doodle jedoch auch hierzulande betrachten.

Bereits am Montag feierte Google mit einem speziellen Doodle die Menschenrechtsaktivistin Miriam Makeba. Heute wird nicht nur eine weibliche Persönlichkeit durch Google in den Vordergrund gestellt, sondern alle Frauen dieser Welt. Über den auf dem Computer installierten Browser, z. B. Google Chrome oder Firefox lässt sich das Doodle direkt auf der Startseite von Google ansehen.

Hervorgegangen ist der internationale Frauentag aus dem Bestreben der Sozialistischen Partei Amerikas (SPA), einen nationalen Tag  für den Kampf um das Frauenwahlrecht einzurichten. In Europa eingeführt wurde der Frauentag dann 1910 durch die deutschen Sozialistinnen Clara Zetkin und Käte Duncker. Diese setzten sich dafür auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz am 27. August 1910 in Kopenhagen ein. Erstmalig in der Öffentlichkeit geiert wurde der Weltfrauentag dann am 19. März 1911. Im Vordergrund stand damals noch die Forderung nach der Einführung des Frauenwahlrechts. Im Laufe der Jahre verlagerte sich der Fokus vermehrt auf den Drang nach Gleichberechtigung und die Bekämpfung von Frauenrechtsproblemen, z. B. Gewalt gegen Frauen.

Seit 1977 wird der Internationale Frauentag jährlich am 8. März gefeiert

Zur NS-Zeit wurde der Frauentag in Deutschland vorübergehend abgeschafft. Grund hierfür ist insbesondere der sozialistische Einfluss während der Einführung des Internationalen Frauentags. Als Ersatz ist in dieser Zeit der Muttertag in die Welt gerufen worden. Einen Weg zurück in das westdeutsche Bewusstsein fand der Frauentag erst Ende der Sechziger Jahre wieder. 1975 wurde der Weltfrauentag erstmals auch offiziell von den Vereinten Nationen gefeiert. Zwei Jahre später erkannte die UN-Generalversammlung den 8. März als offiziellen Internationalen Frauentag an.

Inzwischen wird der revolutionistische Charakter des Weltfrauentags immer mehr in den Hintergrund gerückt und eher als eine Mischung aus Valentinstag und Muttertag gefeiert. Nichtsdestotrotz werden auch heute weltweit Feiern und Demonstrationen durchgeführt, die auf Missstände in der Gleichstellung zwischen Mann und Frau hinweisen sollen.

So sehen auch deutsche Nutzer das Google Doodle zum Weltfrauentag

Das heutige Google Doodle zeigt eine Vielzahl zufriedener Frauen unterschiedlicher Herkunft und verschiedenen Alters.

Nach einem Klick auf das Google Doodle erhält man die Suchbegriffe zum Thema "Frauentag" in der jeweiligen Sprache

Nach einem Klick auf das Google Doodle erhält man die Suchbegriffe zum Thema “Frauentag” in der jeweiligen Sprache

Während Google im letzten Jahr das Doodle zum Internationalen Frauentag auch in Deutschland präsentierte, gehen Besucher der deutschen Google-Suchseite heute leer aus. Wer dennoch einen Blick auf das Doodle werfen und mit den Frauen dieser Welt feiern möchte, kann das Doodle zum Beispiel auf der französischen oder polnischen Google-Seite in seinem Browser aufrufen. Mit einem Klick auf das Doodle erreicht man weiterführende Informationen zum Thema „Weltfrauentag“ in der entsprechenden Sprache.

Auch die Winload-Redaktion wünscht den Frauen dieser Welt alles Gute zum Internationalen Frauentag! Jeden Tag!

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz