iOS 4.1: Sicherheitslücke erlaubt Zugriff auf das iPhone

von

Eine neue Sicherheitslücke in iOS 4.1 erlaubt es Unbefugten, mit Hilfe der Notruffunktion Zugriff auf ein iPhone zu bekommen. Apple scheint sich des Problems aber schon bewusst zu sein.

Wer sein iPhone unbeaufsichtigt lässt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es keinesfalls vor dem Zugriff fremder geschützt ist. Der Brasilianer Salomao Filho hat eine ernsthafte Sicherheitslücke entdeckt, die das aktuelle iOS 4.1 betrifft.

Der Trick, um Zugriff auf ein iPhone zu erhalten, ist denkbar simpel: Auch im gesperrten Zustand ist es möglich, von einem iPhone aus Notrufe abzusetzen. Diese Funktion muss man auswählen, und anstatt einer Notrufnummer ### oder eine andere sinnlose Tastenfolge eingeben. In dem Augenblick, in dem man die Nummer bestätigt, drückt man einfach auf den Lock Button und – hat Zugriff auf die Kontakte, Voicemail, Anrufliste, Voice Control und Telefoneinstellungen.

Apple scheint das Problem zu kennen. In der iOS 4.2 Beta 3 taucht die Lücke nicht mehr auf. Es wäre daher vielleicht angebracht, einen Schnellpatch vor dem nächsten iOS-Release zu veröffentlichen.

In diesem Video führt Filho vor, wie der Trick funktioniert:

Bug no iOS 4.1 from Salomão Filho on Vimeo.

Wer es ausprobiert und den Vorgang wieder rückgängig machen möchte, muss einfach ein wenig länger auf den Lock Button drücken.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz