iPad als Fernsteuerung und PC-Monitor: TeamViewer und MaxiVista

Marie van Renswoude-Giersch

Der Verkaufsschlager iPad kann dank einiger Apps auch mit dem heimischen Rechner verbunden werden – und als Eingabegerät genutzt werden. Mit der TeamViewer-App, die nun auch in einer iPad-optimierten Version erschienen ist, lassen sich PCs und Macs aus der Ferne steuern. Und MaxiVista verwandelt das iPad in einen zweiten PC-Monitor.

1. TeamViewer für iPad

Gab es die TeamViewer-App schon längere Zeit fürs iPhone, hat sie nun auch auf das iPad gefunden und ist hier wegen des größeren Displays noch viel besser zu nutzen. Mit TeamViewer lässt sich der Rechner aus der Ferne steuern. Das geht sowohl bei Windows-Rechnern als auch bei Macs. Praktisch daran ist, dass man aus der Ferne Zugriff auf seine Daten erhält und auch die Möglichkeit hat, Freunden bei Computer-Problemen weiterzuhelfen.
Dafür installiert man sowohl den Desktop-Client als auch die iPad-App und verbindet beide Geräte mit Hilfe einer ID.

Die kostenlose Version bietet die gleichen Funktionen wie die Pro-Version, ist aber auf die private Nutzung beschränkt.

Kostenlos

Download TeamViewer Desktop Client (Windows) (Mac)
Kostenlos

2. MaxiVista für iPad

Die App MaxiVista verwandelt das iPad in einen zweiten Monitor für den Windows-Rechner. Programme können so nahtlos vom PC aufs iPad geschoben werden, sodass man sie immer im Auge behält und griffbereit hat. Das Ganze funktioniert kabellos über WLAN und man braucht abgesehen von der App nur noch den kostenlosen PC-Client. Eine Mac-Version gibt es leider noch nicht, ist aber in Arbeit.

Am besten holt man sich dann auch noch eine , mit der man das iPad neben dem Monitor aufstellen kann.

7,99 Euro

Download Windows Software
Kostenlos

Hat dir "iPad als Fernsteuerung und PC-Monitor: TeamViewer und MaxiVista" von Marie van Renswoude-Giersch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • o2-Kundennummer finden – so gehts

    Wenn ihr die o2-Kundenbetreuung kontaktiert, braucht ihr eure o2-Kundennummer, damit euch das Service-Team schnell zu eurem Vertrag oder anderen Fragen weiterhelfen kann. Liegt eine aktuelle o2-Störung vor oder wollt ihr euren o2-Vertrag kündigen, könnt ihr für nähere Informationen einfach die o2-Hotline anrufen. Wir zeigen euch nachfolgend im Ratgeber, wie ihr sie und eure persönliche Kundenkennzahl findet. mehr

  • Windows 10: Automatische Reparatur deaktivieren – Tipps bei Problemen

    Windows 10 verfügt über eine automatische Reparatur, die beim Start ausgeführt wird, falls Probleme mit dem Betriebssystem auftreten. In diesem Artikel zeigen wir euch, wie ihr die automatische Reparatur in Windows 10 deaktiviert und was ihr bei Problemen machen könnt, z.B. wenn die Reparatur in einer Endlosschleife festhängt. mehr

  • Anleitung: So deaktiviert ihr die automatische Reparatur in Windows 10

    Hier erklären wir, was ihr machen könnt, wenn die automatische Reparatur in einer Endlosschleife festhängt. Außerdem zeigen wir euch, wie ihr die automatische Reparatur vollständig abschaltet. mehr