iPad: Flipboard 1.1 unterstützt Google Reader und Flickr

commander@giga

Die Magazin-App Flipboard für das iPad bringt mit Version 1.1 zahlreiche Neuerungen mit sich. Der Google Reader wird nun ebenso wie Flickr unterstützt, die vorhandenen Facebook- und Twitterdesigns wurden verbessert.

Mit der iPad-App Flipboard lassen sich Social Media Feeds von Twitter oder Facebook in einem Magazin-Layout darstellen. Wer dies bislang zwar stylisch, aber ein wenig dürftig fand, kann sich freuen: Flipboard unterstützt nun auch den Google Reader, wodurch alle dort abonnierten Seiten in einem schicken Layout dargestellt werden. Bereits gelesene Artikel werden dabei leicht grau angezeigt, um die Übersicht zu wahren.

Darüber hinaus lässt sich Flipboard nun auch mit seinem Flickr-Konto verknüpfen. Angezeigt werden dabei sowohl die eigenen Fotos wie auch neue Einträge von Kontakten. Deren Fotos lassen sich auch gleich kommentieren oder favorisieren. Das Layout lässt sich außerdem nach beigetretenen Gruppen ordnen.

Die schon vorher untersützte Twitterunterstützung wurde um einige Funktionen erweitert. So werden nun die @mentions gesondert angezeigt und Listen unterstützt. Auch Facebook wurde verbessert. Fanseiten, Fotos und Gruppen sind nun einsehbar.

Die iPad-Applikation Flipboard ist also kostenloser Download im App Store erhältlich.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Mozilla Firefox Beta

    Mozilla Firefox Beta

    Der Download von Mozilla Firefox Beta ermöglicht es euch, Features, die erst in kommenden Ausgaben in der Final verfügbar sein werden, bereits im Vorfeld... mehr

  • Personal Backup

    Personal Backup

    Mit dem Personal Backup Download bekommt ihr ein kleines Backup-Programm zum Sichern eurer persönlichen Daten. mehr

  • Yumi

    Yumi

    Nicht völlig neu, aber immer gewitzter sind USB-Sticks, mit denen man einen Computer booten kann. Der Yumi Download ist dabei ein Gratis-Tool, das gleich... mehr