iPad kaufen ab 499 Euro: Jetzt vorbestellen, am 28.5. im Handel – Update

von

ipad
Apples neue Wundermaschine iPad steht seit heute im deutschen Apple Store und kann vorbestellt werden – geliefert wird am 28. Mai. //Update 12.5.: Die erste iPad-Runde ist bereits ausverkauft. Wer jetzt im Apple Store bestellt, wird erst zum 7. Juni beliefert. Nach Auskunft von Apple-Pressemann Georg Albrecht werden aber alle zuvor bei Apple bestellten iPads zum versprochenen Termin ausgeliefert, und auch der Launch-Tag bleibt beim 28.5. Für bereits getätigte Vormerkungen bei Händlern gibt es offenbar keine Pauschalantwort, hier verwies er auf den direkten Kontakt zu den Partnern. // Den Tablet-Rechner gibt es nun doch ab 499 Euro, wo es am Freitag noch hieß, das iPad würde in Deutschland so teuer sein wie in keinem anderen europäischen Land – wegen der GEMA-Abgaben. Heute gab Steve Jobs eine schlüssige Antwort – und iPad-Interessierte können sich freuen.

Wir hatten vor ein paar Wochen ja bereits ein iPad in der Hand und konnten uns in einem ersten Testlauf durchaus dafür begeistern. Und während in den USA die Millionenmarke bei den iPad-Verkäufen durchbrochen wurde, stehen nun auch die Preise in Deutschland und der Liefertermin endgültig fest.

iPad kaufen ab 499 Euro

Das iPad in der W-Lan-Version kostet 499 Euro (16 GB), 599 Euro (32 GB) bzw. 714 Euro (64 GB). Wer sich die Version zum Surfen mit Telefonkarte (3G) zulegen will, ist ab 599 Euro dabei. Die 32-GB-Version kostet 699 Euro, die Ausführung mit der größten Festplatte 814 Euro.

Hinzu kommen bei der 3G-Version dann noch die Kosten für die SIM-Karte. Anders als das iPhone ist das iPad nicht exklusiv an eine Telefongesellschaft geknüpft, sondern Datentarife werden von O2, Vodafone und T-Online angeboten. Die iPhone-SIM-Karte kann nicht fürs iPad verwendet werden – denn das iPad nutzt das Micro-SIM-Format. Bestandskunden bei der Telekom bekommen allerdings einen Rabatt.

Die Volumenpreise: Bei der Telekom kostet die Tagesflat 4,95 Euro, die Monatsflat 34,95. Vodafone bietet Monatspreise von 19,95-29,95, O2 bereits ab 10 Euro (für 200 MB volles Surfvolumen – danach auf GPRS-Geschwindigkeit heruntergestuft).

Steve Jobs: iPad doch nicht GEMA-pflichtig

Ab heute können die Geräte im Apple Store vorbestellt werden, Lieferung ist am 28. Mai. Noch am Freitag waren die Preise in einer Pressemitteilung auf rund 15 Euro höher datiert worden. Steve Jobs hatte in einer Anfrage darauf geantwortet, dass dafür die deutsche Regierung verantwortlich sei, denn die Urheberrechtsabgabe von rund 15 Euro sei eben höher als in anderen Ländern.

Offenbar hat man am Wochenende noch einmal genau die Statuten gelesen: Die Pauschal-Abgabe für die Verwertungsgesellschaften GEMA, VG Wort etc. greift erst ab einer Festplattengröße von 40 GB – daher bleiben die kleineren beiden iPad-Versionen davon unbetroffen. Das bekam das Macerkopf-Blog, das auch auf den passenden Paragraphen verweist, in einer Mail von Steve Jobs bestätigt.

Wer sich noch entscheiden will, ob das neue Apple-Spielzeug wirklich die 500+ Euro wert ist, kann sich hier unsere Sammlung der essenziellen Youtube-Videos zum iPad-Hype und unseren iPad-Kurztest zu Gemüte führen.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz