iPhone gestohlen – während Besitzerin GPS-Tracking testete

Glück im Unglück für die Besitzerin eines iPhones. Dieses wurde ihr auf offener Straße gestohlen. Normalerweise sind die Aufklärungschancen relativ gering. Doch weil die Nutzerin gerade eine GPS-Tracking-App testete, konnte man den Dieb relativ schnell fassen.

Datenschützer schlagen regelmäßig die Hände über den Kopf zusammen, wenn von GPS-Tracking die Rede ist. Die meisten all dieser Apps sind simple Spielereien ohne wirklichen Mehrwert, die aber das Potential haben, ein genaues Bewegungsprofil ihrer Nutzer zu erstellen.

Zumindest Jordan Sturm aus San Francisco war im Nachhinein sicher glücklich, die App Alert & Respond auszutesten, welche per GPS den genauen Standort übermittelt. Just in diesem Augenblick wurde ihr das iPhone von einem Radfahrer aus der Hand gerissen, der sogleich damit entschwand. Das Problem: Jordan Sturm arbeitet für den Entwickler der App Covia Labs in Mountain View bei San Francisco (Apple-Freunden bestens bekannt). Sie befand sich gerade auf einer Testtour, um den Mitarbeitern die Funktion zu demonstrieren. Der Dieb kam also gerade zur richtigen Zeit.

Jordan Sturm benachrichtigte ihren Arbeitgeber, welcher die Polizei zum Standort des Handys eskortieren konnte. 10 Minuten später war der Dieb gefasst. Nun sollte man angesichts der Tatsache, dass die ganze Aktion dem Unternehmen PR-mäßig eher genützt haben mag, natürlich ein wenig misstrauisch sein. Eventuell war es ja auch nur ein Marketing-Stunt des App-Entwicklers. Immerhin, die Polizei hat gegenüber dem San Francisco Chronicle die Geschichte bestätigt.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz