KFA2 GeForce GTX 460: Grafikkarte funkt Bilder zum Monitor

von

Galaxy stellt mit der KFA2 GeForce GTX 460 eine Grafikkarte der besonderen Art vor. Diese überträgt die Bilder zum Monitor kabellos! Man muss also den Computer nicht mehr per Kabel an den Monitor fesseln.

Optisch sieht die Karte aus wie eine aufgeblasene WLAN-Karte für den internen Einbau in einen PC, aber diese Karte ist wirklich eine Grafikkarte. Hierzulande ist der Hersteller Galaxy und dessen Marke KFA2 nahezu unbekannt. Mit der neuen KFA2 GeForce GTX 460 hat der Hersteller es geschafft unsere Aufmerksamkeit zu wecken.

Wie kommt das Bild von einer Grafikkarte kabellos zum Monitor? Ganz einfach per Streaming. Die  Grafikkarte berechnet wie immer die Bildausgabe und übergibt diese dann an einen Funksender. Dieser streamt dann alles kabellos nach WHDI-Standard an einen Empfänger, der am Monitor angebracht ist. Mit der WHDI-Technologie ist es möglich eine Distanz von bis zu 30 Metern zu überbrücken. Der lärmende PC kann also weiter vom Arbeitsplatz weg stehen, um ein ruhigeres Arbeitsumfeld zu schaffen. Es ist auch denkbar, dass man die Funkübertragung nutzt, um z. B. ein Video zum Fernseher im Wohnzimmer zu streamen. Der Empfänger müsste dazu nur an den Fernseher angeschlossen werden.

Zum echten Zocken sollte man aber wieder die Kabelverbindung zum Monitor verwenden, denn bei jeder Art von Funkverbindung kommt es zu einer spürbaren Verzögerung. Für den Fall hat die KFA2 GeForce GTX 460 auch noch einen DVI-Ausgang.


KFA2 GTX 460 WHDI funkt das Bild zum Monitor
KFA2 GTX 460 WHDI funkt das Bild zu diesem Empfänger

Die Grafikkarte soll schon bald in Europa erhältlich sein. Leider lässt der Hersteller uns in Sachen Preis noch im Dunkeln. Man kann aber davon ausgehen, dass die Grafikkarte um einiges teurer sein wird als eine herkömmliche Grafikkarte mit Nvidia GeForce GTX 460 Chip.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz