Kinect: Modder bastelt Predator-Tarnanzug

commander@giga

Seit der Xbox 360 Bewegungssensor Kinect gehackt wurde, machen sich Modder einen Spaß daraus, allerlei Spielereien zu basteln. Ein japanischer Frickler hat nun eine Software entwickelt, die den Nutzer in einen Predator verwandelt – einen unsichtbaren Predator

Der Film Predator zählt zu den Klassikern des 80er Jahre-Actionfilms und beeindruckte neben zahllosen jederzeit anwendbaren Onelinenern (“Wenn es blutet, kann man es töten”, “Kontaaaaaakt!”) auch mit einigen netten Special Effects. Insobesondere der Tarnanzug des Jägers aus dem All verblüffte seinerzeit das Publikum. Und welcher Teenager kam damals nicht mit dem Wunsch aus dem Kino, diese Eigenschaft zu besitzen?

Dem Traum ein kleines bisschen näher bringt uns nun Microsofts Bewegungssensor Kinect für die Xbox 360. Seit dieser gehackt wurde, erscheinen fast täglich neue Spielereien.

Der Japaner Takayuki Fukatsu hat mit dem Openframeworks-Toolkit und der Kinect nun eine Mod gebastelt, mit der man in die Rolle des unsichtbaren Predators schlüpfen kann:

Zum Vergleich noch einmal das Original:

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz