Kyocera Echo: Android-Smartphone mit Dual-Touchscreen

Holger Blessenohl

Was ist besser als ein Touchscreen? Richtig, zwei Touchscreens. Acer hat es mit dem Acer Iconia bei den Tablets vorgemacht, jetzt prescht Kyocera nach und stellt mit dem Kyocera Echo ein Smartphone mit Dual-Touchscreen und virtueller QWERTZ-Tastatur vor.

Beide kapazitive Touchscreens sind 3,5 Zoll groß und bieten messerscharfe WVGA-Auflösung (840×400 Bildpunkte). Die Touchscreens können aufgeklappt auch zu einem 4,7 Zoll großen einheitlichen Touchscreen verbunden werden, allerdings mit einem dicken Gehäuse-Balken dazwischen. Im Inneren sorgt ein 1 GHz Snapdragon-Prozessor für schnelles Arbeiten, als Speicher steht eine 8 GB microSD-Karte zur Verfügung, bis 32 GB werden unterstützt.

Mit 193 g ist das Kyocera Echo nicht gerade ein Leichtgewicht, aber das wäre bei zwei Displays wohl auch zu viel verlangt. Als Betriebssystem ist Android 2.2 installiert, ob es ein Update auf die aktuelle Version 2.3 geben wird, hat Kyocera offen gelassen. Das Echo wird WLAN, Bluetooth, UMTS und GPS haben, auf der Rückseite wird es eine 5 MP-Kamera geben, die auch 720p-HD-Videos filmt.

Das Kyocera Echo wird – zumindest vorerst – im Frühling 2011 exklusiv beim US-Mobilfunkdienstleister Sprint erscheinen. Dort kann man sich bereits für ein Echo unverbindlich vormerken lassen, um bei Neuigkeiten informiert zu werden. Das Kyocera Echo wird bei Sprint rund 200 US-Dollar kosten, allerdings nur in Verbindung mit einem Sprint-Mobilfunkvertrag. Ob das Echo auch den Weg nach Deutschland finden wird, ist derzeit noch unklar.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz