Lady Gaga: 9 Songs/Remixe kostenlos downloaden

M. Göbel
1

Zeit für ein Gaga-Update – immer wieder haben wir hier über Gratis-Downloads der Poplady berichtet – inzwischen hat unser Partner-Portal Freeload.de alle Gaga-Songs zusammengestellt, die es dort kostenlos im Download gibt. Das sind so einige – fast alles Remixe, dafür aber auch oft mehrere von einem Song, so dass es nicht so schlimm ist, wenn einer ganz grottig ist. Quasi als i-Tüpfelchen gibt es noch eine Akustik-Coverversion von “Bad Romance” von den Klaxons oben drauf – um das ganze zu erden.

Wobei sich die Klaxons aber nicht mächtig ins Zeug gelegt haben. Vielleicht ist es eine Form der Ehrerbietung, immerhin ist Lady Gaga derzeit Everybody’s Darling, aber sie singen “Bad Romance” wirklich nur nach, anstatt dem Song eine eigene Note zu geben – das kann doch jeder. Bei den Elektro-Remixen ist es etwas anders. Da gibt’s dann Lady Gaga auf Ibiza mit allerschlimmsten Beats drunter, oder trancig – am buntesten treibt es Brad Walsh, der von “Monster” gleich fünf verschiedene Remixe abliefert. Ansonsten werden “Alejandro”, “Telephone” und “Bad Romance” durchgenudelt – viel Spaß beim Reinhören!

Diese Songs sind auf der Zusammenstellung:

1. Alejandro (Sound Of Arrows Remix)
Wir starten mit ruhigeren Klängen: Die Synthie-Version des schwedischen Popduos Sound Of Arrows verwandelt den Song in eine glitzernde Synthiepop-Hymne und ist unser derzeitiger Favorit unter den Gaga-Remixen!

2. Telephone (Dr Rosen Rosen Remix)
Dr Rosen Rosen aus L.A. ist ein Experte in Sachen poppiger Remixe. Neben seiner schicken Neuinterpretation von Gagas “Telephone“ hat er sich in den vergangen Monaten auch Songs von Lilly Allen, Britney Spears und Drake einen neuen Anstrich verpasst.

3. Monster (Brad Walsh Remix)
Es wird tanzbar: Der DJ, Produzent und Schmuckdesigner Brad Walsh ist ein so großer Lady-Gaga-Fan, dass er ihrer Single “Monster“ gleich eine ganze Remix-E.P. mit fünf Tracks gewidmet hat. Wir empfehlen natürlich den Titeltrack der E.P., auf dem auch Walsh selbst zu hören ist.

4. Alejandro (Allan Guterres Electro Remix)
Allan Guterres ist ein DJ und Produzent aus Rio de Janeiro, der für seine schweisstreibenden Dancefloor-Hits bekannt ist. Seine Elektro-Version von “Alejandro“ bildet da keine Ausnahme.

5. Bad Romance (Dangerous Muse Remix)
Wummernde Bässe und wilde Synthies – das New Yorker Popduo Dangerous Muse zieht auf “Bad Romance“ etwas härtere Saiten auf. Was dem Song durchaus gut zu Gesicht steht.

6. You And I (Live Version)
Zurück zu ruhigeren Klängen: Lady Gaga hat diese powervolle Ballade zum ersten Mal im Sommer bei einem Auftritt auf dem Rockefeller Plaza in New York performt. Die Qualität der MP3-Datei lässt zwar zu wünschen übrig, dafür hat es der Song in sich.

7. Monster (Robots With Rayguns Remix)
Auch er aus Baltimore stammende Synthie-Pop-Produzent Robots With Raygun lässt es mit seiner Version von “Monster“ etwas ruhiger angehen als seine Kollegen und zeigt, dass der Song auch als ruhige Ballade durchaus funktioniert.

8. Monster (Wart!Me Remix)
Wart!Me sind Tommie Sunshine und Jon Kennedy, sie breiten Monster mit zahlreichen Elektro-Beats und -Sounds angereichert auf 6:22 Minuten aus – nicht schlecht und definitiv tanzbar!

9. Klaxons: Bad Romance Lady Gaga Cover
So hat man Lady Gaga noch nie gehört: Die Klaxons, eine vierköpfige Londoner Indie-Rock-Pop-Band haben vor Kurzem diese bezaubernde Akustikversion von Bad Romance vorgelegt, die durch ihre leisen Töne besticht.

Lady Gaga satt: 9 Songs und Remixe kostenlos downloaden
über Freeload.de

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz