Lena gewinnt den Eurovision Song Contest - wenn es nach Google geht

Marie van Renswoude-Giersch
3

Lena wird die Nummer 1 - glaubt man Google. Denn der Suchmaschinen-Riese, der schon die Ergebnisse zur Bundestagswahl oder den Verlauf von Grippeviren prognostizierte, wirft jetzt erneut einen Blick in die Zukunft und kürt Lena Meyer-Landrut schon vorab zur Gewinnerin des Eurovision Song Contests, dessen Finale am 29. Mai in Oslo stattfinden wird.

Google-Prognose zum Grand Prix 2010: “Germany 12 points”

Mit der Eurovision-Prognose 2010 erstellt Google eine Rangliste der Grand-Prix-Gewinner mit deren Punktzahl. Die Ergebnisse basieren auf den Suchanfragen zu den entsprechenden Kandidaten – und so deren Popularität und Beliebtheit. Dabei werden die Suchanfragen für Teilnehmer aus dem eigenen Land nicht gewertet, entsprechend der Regel, dass man beim Grand Prix nicht für das eigene Land abstimmen kann. Lena, die Kandidatin für Deutschland, belegt in der Rangliste mit Abstand Platz 1, gefolgt von Georgien und Schweden. Hier das Widget mit dem aktuellen Stand:

Allerdings wird dabei der Faktor der Jury nicht berücksichtigt, deren Stimme beim echten Song Contest zu 50% mit in das Ergebnis einfließt. Doch immerhin hat Google bereits im letzten Jahr den Sieger Norweger Alexander Rybak vorausgesagt. Es sieht also sehr gut für Lena aus.

Sämtliche Kandidaten und deren Songs kann man übrigens auch schon vorab auf YouTube anhören – Einfach im Widget auf die Namen klicken oder direkt im Eurovision-Kanal: Hier geht’s zum Eurovision YouTube-Kanal.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz