Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Open Pandora: Erste Linux-Spielkonsolen werden ausgeliefert

commander@giga

In ihrem Blog berichten die Entwickler von nur wenigen Problemen. 2 der 60 Geräte seien defekt gewesen, für die die erste Produktionsmarge sei dies nicht schlecht. Die Qualitätskontrolle werde anhand der Rückmeldungen noch weiter optimiert, so wird die WLAN-Fähigkeit vorher getestet. Mittlerweile seien 4.000 Geräte vorbestellt, man richtet sich zunächst auf eine Produktion von 8.000 Konsolen ein.

Bei Open Pandora handelt es sich um ein Projekt, das durch die Open Source-Community entstand. Man wollte ein "offenes Handeld" auf Linux-Basis entwicklen, an dem jeder mitarbeiten kann. Ohne einen großen Konzern im Rücken ist dies offenbar gelungen.

Die Konsole, die mit der Tastatur eher ein an kleines Netbook erinnert, misst 83 x 140 mm und ist damit ein wenig größer als eine Nintendo DS und verfügt über eine ARM® Cortex™-A8 600Mhz+ CPU mit Linux (Angström) sowie 256MB RAM und 512MB NAND-Speicher. Die Spiele lassen sich durch zwei SDHC Kartenslots einstecken. Neben dem 4.3" Touchscreen mit 800 x 480 Pixeln lassen sich diese auch über eine S-Video-Ausgang am großen Bildschirm wiedergeben. Der Preis liegt bei 300 Euro.
 

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz