Machete goes LEGO – der etwas andere Trailer zum Filmstart der Mexploitation-Orgie

Tobias Heidemann

Rache ist Blutwurst. Im Vorspann von Robert Rodriguez` „Planet Terror“ aus dem Jahr 2007 lief ein Fake-Trailer zu einem Low-Budget-Spielfilm mit Danny Trejo. Da dieses fiktive Projekt beim Publikum überaus gut ankam, entschied sich der Regisseur kurzerhand dazu, sein verspieltes Hirngespinst tatsächlich zu realisieren. Am Donnerstag kommt mit „Machete“ nun ein verrucht-blutiges Gewaltwerk mit Topbesetzung und viel Humor in die Kinos. Wir haben den Trailer in einer besonders sehenswerten LEGO-Version.

Machete: Sex, Drugs and Migrationspolitik

Machete ist eine Hommage von Robert Rodriguez an Robert Rodriguez. Das von ihm maßgeblich beeinflusste Mexploitation-Genre wird mit breiter Männerbrust und dicker Lippe durchdekliniert. Es geht, wie sollte es anders sein, um Drogenhandel, Korruption, Sex und Gewalt – sehr viel Gewalt. Sie ist der heimliche Star des Films. Wer darüber lachen kann, dass Gliedmaßen und Köpfe vollkommen realitätsfern, aber dafür umso anschaulicher durch die Luft fliegen, platzen und spritzen, für den ist Machete ein ganz großes Vergnügen. Moralisch entgrenzt wälzt sich der stilsicher inszenierte Film als blutige Satire durch die rechts-konservative Migrationspolitik der USA. Bei so viel überbordendem Gewaltexzess gerät dann auch die Tatsache, dass sich der Film als antirassistischer Revolutionsaufruf an „illegale“ Einwanderer lesen lässt, zur reinen Nebensache.

Machete von Robert Rodriguez will als eine satirische Spottdichtung in erster Linie nur Spass machen. Da der Streifen in Sachen Gewalt absolut keine Geiseln nimmt, haben wir einen entschärften Trailer in der LEGO-Fassung für euch gefunden.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz