Microsoft sorgt für (kleine) Batterie-Revolution

commander@giga

Mit “Instaload” hat Microsoft einen Mechanismus entwickelt, durch den es egal ist, in welche Richtung man eine Batterie einlegt. Es steckt keine große Ingenieursleistung dahinter, aber man muss erst einmal drauf kommen.

Wo gehobelt wird, fallen nicht nur Späne, sondern durchaus auch mal etwas nützliches ab. Während Microsoft an allerlei Hardware arbeitet (das Smartphone Kin gehört bekanntlich nicht mehr dazu), fanden die Ingenieure die Zeit, nebenbei ein altes Ärgernis des Batteriewechsels abzuschaffen. Dank dem Instaload getauften System ist es künftig egal, wie herum man seine Batterien einlegt. Man schaut ja immer wieder nach.

Es handelt sich beim Instaload-System um eine simple mechanische Lösung, bei der die Pole, die ja verschiedenförmig sind, mit jeweils anderen Kontakten in Berührung kommen. Unterstützt werden solle dabei alle gängigen Formate von Micro- bis Monozelle. Es ist ebenso egal, ob es sich um normale Batterien oder Akkus handelt.

Entsprechende Geräte werden mit einem Instaload-Logo gekennzeichnet werden. Erster bekannter Lizenzpartner ist Duracell, das seine Geräte ebenfalls mit Instaload anbieten möchte. Weitere Partner werden gesucht.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz