Microsoft veröffentlicht Internet Explorer 10 für Windows 7

Martin Maciej

Monate nach dem Erscheinen des Preview-Releases schickt Microsoft nun die finale Version 10 des Internet Explorers in das Rennen um die Vorherrschaft auf dem Browsermarkt. Bisher wurde der Browser bei Windows 8 mitgeliefert, jetzt kommen auch Windows 7-Benutzer in den Genuss des neuen Internet Explorers.

Anwender, die noch auf das Betriebssystem Windows Vista setzen, bleiben auf dem Internet Explorer 9 als aktuellste Version des Browsers sitzen. XP-User müssen sogar noch mit dem Internet Explorer in der Version 8 vorlieb nehmen, da der Internet Explorer 10 ältere Windows-Versionen nicht mehr unterstützt. Der Internet Explorer 10 läuft nur auf Systemen mit Windows 7 oder 8. Nach Aussage von Microsoft sind es weltweit 700 Millionen Nutzer, die jetzt unter Windows 7 die Vorzüge des neuen Browsers in 95 verschiedenen Sprachen in Anspruch nehmen können.

 

Ab jetzt können auch Windows 7 Nutzer den Internet Explorer 10 verwenden

Ab jetzt können auch Windows 7 Nutzer den Internet Explorer 10 verwenden

Mit dem Internet Explorer 10 schneller durch das Netz

Microsoft verspricht mit dem neuen Browser ein sichereres und schnelleres Surfvergnügen. Durch die Verbesserung der Javascript-Unterstützung sollen Webinhalte bis zu 20 % schneller aufgerufen werden, als noch in der alten IE-Version 9. Zudem wird beim Aufbau von Webseiten die CPU weniger beansprucht und die Beschleunigung durch eingerichtete Grafikhardware besser unterstützt. Insbesondere bei portablen Geräten, z. B. Netbooks sorgt dies für eine verlängerte Akkulaufzeit während des Besuchs in der weiten Welt des Webs. Unnötige Programmzeilen wurden aus dem Internet Explorer 10 entfernt, so dass die Anwendung Webseiten schneller und zuverlässiger aufbauen kann. Auch die Unterstützung der gängigsten Webstandards, z. B. HTML5, CSS und Java wurde noch einmal aufgefrischt.

Erhöhte Sicherheit und neue Rechtschreibfunktion

Zudem hat Microsoft die Sicherheit und den Datenschutz im Internet Explorer 10 aufpoliert. Von Haus aus aktiviert ist nun die „Do-Not-Track“-Funktion. Hierdurch können Werbetreibende keine Cookies mehr setzen, um somit das Surfverhalten des Nutzers nachzuverfolgen und auszuwerten.

Microsoft verspricht bis zu 20 Prozent mehr Geschwindigkeit beim Surfen mit dem neuen IE

Microsoft verspricht bis zu 20 Prozent mehr Geschwindigkeit beim Surfen mit dem neuen IE

Die neu integrierte Rechtschreibfunktion sorgt für eine automatische Korrektur von Eingaben im Browser. Geöffnete Browser-Tabs lassen sich mit dem neuen Internet Explorer schneller und einfacher schließen. Auch die Touch-API zur Touchbedienung befindet sich im Funktionsrepertoire der neuen Browserversion. Mit der integrierten Funktion, favorisierte Webseiten direkt als Verknüpfung auf dem Desktop oder der Startseite abzulegen, erhält man einen Schnellzugriff auf die beliebtesten Webinhalte.

Wer sich mit dem Internet Explorer nicht anfreunden kann, dem stehen viele funktionsstarke Browseralternativen zur Verfügung. Insbesondere Mozillas Firefox und Google Chrome sind starke Konkurrenten, wenn es um die Gunst des Internet-Surfers geht.

Download Pfeil
Internet Explorer 10 (64-Bit) herunterladen
Microsofts Browser in der 64-Bit-Version für Windows 7

Download Pfeil
Internet Explorer 10 (32-Bit) herunterladen
Microsofts Browser in der 32-Bit-Version für Windows 7

Weitere Themen: Internet Explorer 10 Final für Windows 7

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz