Mit Fernstudium – auch ohne Abitur – zum lang ersehnten Abschluss

von

fernstudium1
Wenn du schon länger dein Hobby zum Beruf machen oder die Karriereleiter hoch klettern wolltest, bei Bewerbungen aber immer wegen des fehlenden Abschlusses ausgeschieden bist, solltest du dringend etwas unternehmen. Investiere deine Zusatzeinnahmen aus dem Bürgerentlastungsgesetz doch einfach in ein Fernstudium. Wir haben die wichtigsten Infos zum Fernstudium für dich zusammen gestellt.

Fernstudium ohne Abitur

Kein Abitur in der Tasche zu haben, gilt ab jetzt nicht mehr als Ausrede. Denn im März vergangenen Jahres wurde auf der Kultusministerkonferenz beschlossen, dass auch eine abgeschlossene, mindestens 2-jährige Berufsausbildung und 3 Jahre Berufserfahrung zur Aufnahme eines Hochschul-Studiums in einem verwandten  Studiengebiet berechtigen.

download-pfeil
Hier gibt´s den Beschluss zum Nachlesen

Was kostet ein Fernstudium

Die Kosten variieren je nach Hochschule und Studiengang sehr stark. Ein BWL-Studium an der Europäischen Fernhochschule Hamburg kostet bspw. bei einer Studiendauer von 48 Monaten 265 Euro im Monat. Das klingt natürlich erst einmal nach sehr viel Geld. Allerdings kannst du bis zu 4.000 Euro Ausbildungs- und Materialkosten im Jahr voll von der Steuer absetzen. Damit sinkt dein zu versteuerndes Einkommen und du erhältst “pi mal Daumen” 30% der Studienkosten vom Finanzamt zurück. Faktisch zahlst du also – ja nach Einkommensverhältnissen- ca. 186 Euro monatlich.

Stipendium für “Aufsteiger”

Bis zu 1.700 Euro Förderung jährlich bekommst du als talentierter Fern-Student vom Staat, wenn du dich erfolgreich um das Stipendium beworben hast. Die Chancen, das “Aufstiegsstipendium” zu bekommen, stehen gar nicht so schlecht. Voraussetzungen für eine Bewerbung sind entweder eine Berufsabschluss-Note von mind. 1,9 oder eine Empfehlung deines Arbeitgebers. Eine Altersgrenze für die Bewerbung gibt es nicht. Das Stipendium muss nach Abschluss des Studiums NICHT zurückgezahlt werden.
Wenn du das Stipendium erhalten möchtest, ist Eile gefragt: Die Bewerbungsfrist für das Jahr 2010 endet Anfang Februar! Alle Infos zum Aufstiegsstipendium der Begabtenförderung findest du hier kurz und bündig. Es gibt eine Vielzahl weiterer Stipendien, schaue doch gleich mal nach, für welches sich deine Bewerbung anbietet.

Zusätzlicher bezahlter Urlaub

Im Rahmen deines Fernstudiums muss dir dein Chef zwischen 5 und 10 Tagen zusätzlichen bezahlten Urlaub, den so genannten Bildungsurlaub, gewähren. Dies gilt leider nicht, wenn dein Arbeitgeber in Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen oder Thüringen ansässig ist. Hier findest du weitere Infos und die Bildungsgesetze für alle Bundesländer.

Die Angst, nicht durchzuhalten

Viele Fernhochschulen bieten kostenlos ein mehrwöchiges Probestudium an. In diesem Probe-Zeitraum kannst du herausfinden, wieviel Zeit und Energie dir tatsächlich neben der Arbeit für ein Studium bleibt. Erst wenn du dir sicher bist, solltest du den Studienvertrag mit der Hochschule abschließen, da du dich mit Vertragsabschluss zur Bezahlung der vereinbarten Gebühren verpflichtest – egal, ob du dann auch tatsächlich fleißig studierst oder nicht.

Welche Studiengänge werden angeboten?

Von den derzeit 4.600 an deutschen Universitäten, Akademien und Fachhochschulen angebotenen Studiengängen sind ca. 200 auch als Fernstudium zu absolvieren. Da sich das Angebot aber auch bei den Fernhochschulen nach der Nachfrage richtet, wird es sich bei diesen 200 sicherlich um die populärsten Studiengänge handeln. Schau in der Fernstudiengang-Suche nach, ob dein Traum-Fach auch als Fernstudium angeboten wird.

So, wir haben dich jetzt mit den wichtigsten Infos zum Fernstudium versorgt. Jetzt liegt es an dir, was draus zu machen!


Tippfehler passieren uns allen einmal. Deshalb findest du diesen Artikel auch, wenn du nach ferstudium, frenstudium, fernstuduim, vernstudium, ernstudium, fernstudiium gesucht hast.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz