Moorhuhn Combat: The Return of the Moorhuhn

Philipp Süßmann

Vergesst die Angry Birds, die Moorhühner sind zurück! 12 Jahre nachdem das Original-Moorhuhn ganz Deutschland für einige Wochen in die Zockersucht trieb, rüsten die Sumpfvögel in “Moorhuhn Combat” wieder für die Schlacht. Ab heute läuft die offene Beta, wir zeigen euch, was das Moorhuhn 2011 so drauf hat.

Moorhuhn Combat: The Return of the Moorhuhn

Moorhuhn – Der echte Angry Bird

Aus heutiger Sicht wirkt es fast schon Absurd, was sich im Jahre 1999 auf dem Höhepunkt des Moorhuhn-Hypes abgespielt hat. Millionen von Menschen, deren Game-Erfahrung vorher vielleicht gerade mal zur mittagspäuslichen Minesweeper-Session ausreichte, zockten plötzlich wie besessen mit in der Jagd auf einen Comic-Vogel. Moorhuhn war so einfach wie süchtigmachend. 40 Millionen Mal wurde das Spiel heruntergeladen. Chefs befürchteten, dass in ihren Büros nicht mehr gearbeitet, sondern nur noch Moorhühner abgeknallt werden. Der Vogel wurde zum Markenzeichen, es gab von der Unterwäsche bis zum Bettbezug alles im Moorhuhn-Design, natürlich auch etliche Fortsetzungen und Variationen des Computer-Spiels. Der Erfolg des ersten Moorhuhn-Games, das eigentlich nur als kostenloses Werbespielchen entwickelt worden war, blieb aber unerreicht.

Moorhuhn meets Diablo

Jetzt ist das Moorhuhn wieder zurück, aber auch ein Vogel muss mit der Zeit gehen. Die Zeiten, als man als einsamer Jäger Sumpfhühner vom virtuellen Himmel knallte, sind vorbei. “Moorhuhn Combat” ist jetzt ein Browsergame, in dem man selbst in die Rolle des ballernden Federviehs schlüpft. Mit einer Steinschleuder, oder anderen Waffen ausgerüstet, steuert man aus der, Vorsicht Wortspiel, VOGELperspektive seinen Charakter und macht Jagd auf feindliches Getier wie dumme Gänse oder fette Kühe. Natürlich ist “Moorhuhn Combat” auch komplett Multiplayer-fähig, man kann also auch im Team kämpfen, aber auch gegen menschliche Gegner kämpfen. Wer besonders gut und oft trifft, gewinnt.

“Moorhuhn Combat” bietet aber auch Rollenspiel-typische Elemente: So sammelt der Spielcharakter mit der Zeit Erfahrungspunkte und wird so stärker, nebenbei kann man Extragegenstände und neue Waffen aufsammeln. Diese kann man entweder selbst benutzen, oder mit anderen Mitspielern tauschen oder verkaufen. Über ein virtuelles Zahlungssystem kann man auch selbst Ausrüstung nachkaufen. “Moorhuhn Combat” funktioniert also nicht nur als Casual-Game, um 10 Minuten Zeit totzuschlagen, die Extra-Features sollen auch für eine ordentliche Langzeitmotivation sorgen.

„Moorhuhn Combat“ wird von Bild.de präsentiert und startet heute seine offene Beta-Phase. Wer daran teilnehmen will, muss sich nur kostenlos mit einer gültigen E-Mail Adresse registrieren. Mehr Infos zu Moorhuhn Combat bei unseren Kollegen von Giga.de! Bild.de hält außerdem auch noch einen Contest zum Start von “Moorhuhn Combat” mit tollen Preisen.

Hier geht es zur Startseite von “Moorhuhn Combat”! Anmelden, einsteigen und Viecher abknallen! Wir wünschen Waidmann’s Heil!

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz