Motorola: Froyo für Milestone - Dext und Backflip gehen leer aus

commander@giga

Motorola hat seine Update-Pläne für Android-Smartphones veröffentlicht. Während Milestone-Besitzer noch dieses Jahr mit einem Update rechnen können, haben Besitzer eines Dext oder Backflip das Nachsehen. Selbt Android 2.1 bleibt ihnen verwehrt.

Die von Motorola veröffentlichten weltweiten Upgrade-News sind vor allem für europäische und südamerikanische Kunden wenig erfreulich. In beiden Regionen werden die Modelle Milestone, Dext und Backflip angeboten. Das Milestone soll demnach im vierten Quartal ein Update auf Android 2.2 erfahren. Auch dies ist schon recht spät, bedenkt man, dass Froyo mittlerweile schon einige Wochen draussen ist. Für die US-Variante, dem Motorola Droid, ist das Update schon länger erhältlich.

Doch noch schwerer wird es für Besitzer eines Dext oder Backflip. Hier ist nicht einmal ein Update auf Android 2.1 geplant. Von Android 2.2 wird schon überhaupt nicht gesprochen. Dabei soll das Backflip in den USA noch im dritten Quartal aktualisiert werden. Und auch das US-Smartphone Cliq, das dem europäischen Dext entspricht, wird entweder im dritten oder vierten Quartal mit Android 2.1 versehen.

Im Gegensatz zu Geräten etwa des Herstellers HTC verfügen Geräte von Motorola über einen gesicherten Bootloader, der verhindert, dass sich Nutzer ein Upgrade selbst auf ihr Gerät spielen können.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz