Firefox 4 Beta 1 veröffentlicht

commander@giga

Dem Nutzer der Betaversion des Firefox 4 wird als erstes die neue Optik auffallen. Die Tabs befinden sich nun über der Adresszeile, dadurch wirkt es eher so, es bei den einzelnen Tabs mit eigenständigen Browsern zu tun zu haben. Das ergibt Sinn, denn ebenso wie beim Google Chrome arbeiten die Tabs nun autarker, um den Browser beim Abstürzen einzelner Tabs zu retten. Die Menüzeile ist für Nutzer von Windows Vista und 7 gänzlich verschwunden. Stattdessen gibt es nun einen Firefox-Button, hinter dem sich Menüpunkte in der Reihenfolge ihrer Nutzung verbergen.

Die Geschwindigkeit des Browsers soll ich bemerkbar verbessern. Hierzu werden zum Browserstart nur noch zwingende Prozesse gestartet, während andere auf später verschoben werden. Ein neuer Addon-Manager soll die Verwaltung von Addons, Themes und Plugins verbessern.

Hinzu kommt eine breitere Unterstützung von HTML5. So wird nun auch Googles Videocontainer WebM unterstützt. Entwickler freuen sich außerdem über einen HTML5-Parser, der die Inhalte auch für Nutzer aufbereitet, deren Browser kein HTML5 unterstützt. Ebenfalls von Nutzen dürften die WebSockets sein, die die Implementierung von Echtzeitanwendungen wie Chats oder Spielen erlauben.

Beta des Firefox 4 als kostenloser Download

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz