Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

MSI: Das BIOS ist in 3 Jahren tot

commander@giga

Mainboard-Hersteller MSI möchte sich endlich vom altehrwürdigen BIOS trennen. Das UEFI soll als neuer Standard eine einfache Point & Click-Oberfläche zur Konfiguration liefern.

UEFI (universal extensible firmware interface) ist eine Weiterentwicklung des EFI-Systems, das Intel bereits vor einigen Jahren entwickelte. Auch UEFI kam bereits 2008 testweise zum Einsatz.

Laut thinq.co.uk möchte man bei MSI UEFI nun als Standard einführen. Ende des Jahres sollen UEFI-Motherboard großflächig angeboten werden, in 3 Jahren erwartet man, dass sich sich die Boards durchgesetzt haben. Erhältlich soll das UEFI auf Boards mit Intels Sandy Bridge-Chipsatz sein, die Spanne soll vom Einstiegs- bis zu High End-Modellen reichen. "Wir betrachten UEFI nicht als teures Premium Feature, sondern als must-have für jeden", so ein Pressesprecher gegenüber thinq.

Festplattenproduzent Seagate gab unterdessen bekannt, dass UEFI-System zwingend vorausgesetzt werden, möchte man Festplatten mit mehr als 2 TB-Speicherkapazität nutzen. Andere Motherboard-Hersteller sind jedoch noch ein wenig zurückhaltend bei der Entwicklung von UEFI-Systemen, da diese sehr viele Ressourcen benötigen und gerade das BIOS möglichst unabhängig von den Spezifikationen sein soll.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz