Musik: Rekordumsatz mit legalen Downloads

commander@giga

Na also, geht doch: Internet-Branchenverband BITKOM meldet neue Rekordzahlen beim Kauf von Musik im Netz. Gegenüber dem Vorjahr konnten die Umsätze um ein gutes Drittel steigen.

Das Jahr 2010 lief, bei allem Gejammer seitens der Industrie, für die Musikbranche doch recht erfreulich. Mit legalen Musikdownload konnten insgesamt 151 Millionen Euro umgesetzt werden. 2009 kam man noch gerade auf 112 Millionen Euro, im Jahr zuvor waren es sogar nu 80 Millionen. Die Zuwachsraten stimmen also. Dies ist wohl auch dem Umstand geschuldet, dass die Branchengrößen wie EMI oder Sony mit immer mehr Vertriebswegen entsprechende Vereinbarungen treffen. Nicht berücksichtigt wurden bislang Handy-Downloads, die ebenfalls eine immer größere Bedeutung gewinnen. Entsprechende Zahlen sollen im Frühjahr folgen.

Entsprechend der Umsatzsteigerung ist auch die reine Anzahl an Downloads um etwa ein Drittel gestiegen. Hier stehen 69 Titel in 2010 51 in 2009 gegenüber. Interessant ist auch, dass der Download von Musik (zumindest der legale) keine Domäne der Jugendlichen ist. 55 Prozent der Käufer sind über 29 Jahre alt. Die Geschlechter spielen jedoch eine immer geringere Rolle, der Frauenanteil an Käufern stieg von 37 auf 40 Prozent.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz