Nikon Coolpix S-Serie: Viele neue bunte Style-Kameras

Nikon zum Zweiten: Auch die Spaßkamera-Serie Coolpix S wurde heute um drei neue Modelle ergänzt: Coolpix S3100, S4100 und S6100. Besonders gespannt dürfte man sein, was sich Nikon bei der S3100 einfallen lassen würde, dem Nachfolger der S3000, der meistverkauften Kamera Europas.

Bei einer so erfolgreichen Kamera machen große Veränderungen natürlich keinen Sinn, der Erfolg spricht ja bereits für das Produkt. Denn die schlanke S3000 bietet mit 12 Megapixeln und einem 4-fachen optischen Zoom schon relativ viel für Straßenpreise von deutlich unter 100 €. Da hat es die meisten wohl auch nicht gestört, dass die S3000 in Tests eher mau abgeschnitten hat. Der mit 18,4 mm noch etwas schlankere Nachfolger Coolpix S3100 wird etwas mehr Auflösung mit 14 Megapixeln und etwas mehr Zoom mit jetzt 5-fach bieten. Zudem hat Nikon die Smart-Porträt-Technologie integriert, mit der besonders gelungene Porträtfotos geschossen werden sollen.

Ähnlich aufgebaut ist die Coolpix S4100, die darüber hinaus mit einem 7,5 cm großen LCD-Touchscreen ausgestattet wurde. Mehr Leistung bietet hingegen die neue Coolpix S6100, hier gibt es einen 7-fachen Zoom und einen 16 MP-Sensor. Zudem ist die Kompaktkamera mit Nikons 4-fachem Verwacklungsschutz und ebenfalls einem Touchscreen versehen.

Die Nikon Coolpix S3100 und S4100 kommen Ende Februar in den Handel, die S3100 für 139,- €, die S4100 für 159,- €. Mitte März folgt die Coolpix S6100 für 219,- €. Alle drei Modelle werden in zahlreichen Farbvarianten erhältlich sein, die Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlungen und dürften erfahrungsgemäß im Handel schnell sinken.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz