Nintendo 3DS: Hardware-Specs aufgetaucht

commander@giga

Zu Nintendos kommendem Handheld, dem 3D-fähigen Nintendo 3DS, sind einige Hardware-Spezifikationen aufgetaucht. Die tragbare Konsole wird um einiges leistungsfähiger sein als ihr Vorgänger.

Beim Videospielportal IGN beruft man sich auf eine anonyme Quelle, die die Hardwarespezifikationen zum Nintendo 3DS kennen möchte. Demnach kommen als Hauptprozessor zwei ARM11-Prozessoren zum Einsatz, die jeweils mit 266 MHz getaktet sind. Der originale DS musste noch mit zwei Prozessoren auskommen, die mit 67 bzw. 33 MHz getaktet waren. Der ARM11-Prozessor findet bislang hauptsächlich in Android-Phones Verwendung. Laut einigen Entwicklern kann die Software durchaus mit der Playstation 3 oder Xbox 360 mithalten, nur dass alles mit einer geringeren Auflösung arbeitet.

Unterstützt wird die CPU von der DMP-GPU PICA200. Diese bringt originär 200 MHz Taktung mit, wurde aber für den Einsatz im 3DS wohl auf 133 MHz runtergeschraubt. Der Arbeitsspeicher wurde von früher 4 MB auf nun 64 MB erweitert, der Flashspeicher ist nun satte 1,5 GB groß statt 256 MB. Dies wird wohl erforderlich sein, aufgenommene 3D-Filme und Fotos dürften um einiges mehr Speicherbedarf haben als herkömmliche Aufnahmen. Der Speicher kann bei Bedarf über einen Kartenslot erweitert werden.

Nintendo möchte sich zu diesen Zahlen offiziell nicht äußern.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz