Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Nintendo erklärt Apple den Krieg

commander@giga

Nintendo-Boss Satoru Iwata hält den Konsolenkampf gegen Sony für beendet – und zwar siegreich. Die nächste große Schlacht soll gegen Apple geschlagen werden, die mit ihrem iPhone in Handheld-Gewässern fischen.

Zuletzt sah nicht alles rosig aus für den Konsolengiganten aus Japan. Zum ersten mal seit sechs Jahren sind die Gewinne rückläufig. Dies ist einerseits sicher der allgemeinen Wirtschaftskrise geschuldet. Auch kann man angesichts von rund 70 Millionen verkauften Einheiten der immerhin auch schon 5 Jahre alten Wii langsam von einer Marktsättigung ausgehen. Andererseits holt vor allem im Handheld-Sektor ein bislang eher unbeachteter Wettbewerber auf. Apples iPhone erfreut sich insbesondere in den Zielgruppen großer Beliebtheit, die Nintendo mit seiner mobilen Konsole Nintendo DS erst erschlossen hat: flippige High School-Girls und erfolgreiche Männer zwischen 30 und 40.

Satoru Iwata, Vorstandschef des sonst so familienfreundlichen Konzerns, schlägt deswegen einen überraschend martialischen Ton an. Die "Schlacht gegen Sony" ist "geschlagen", der "Feind der Zukunft ist Apple." iPhone-Nutzer können inzwischen auf eine recht große Bibliothek von Spielen zugreifen, außerdem hat das Produkt ein trendiges Image. Auch ist man bei Nintendo um seine Alleinstellung als Konzern besorgt, der zu "überraschen" vermag. Nintendo war im Spielesektor bislang stets als der Innovator schlechthin bekannt.

Seit dem letzten großen Nintendo-Blockbuster New Super Mario Bros. Wii, der in den vergangenen 6 Monaten immerhin 10 Millionen mal über die Ladentheke ging, blieben die ganz großen Hits aus. Üblicherweise dauert eine Konsolengeneration ca. 5 Jahre an, dann stehen die neuen Heimgeräte in den Startlöchern. Es dürfte also schon bald Neuigkeiten sowohl von Nintendo, also auch Sony und Microsoft geben. Man darf gespannt sein, ob Nintendo wieder einmal alle zu überraschen vermag, und ob das Konzept, weniger auf Grafik und mehr auf Neu- und Gelegenheitsspieler zu setzen, auch diesesmal aufgeht. Immerhin: über eine Heimkonsole denkt man bei Apple derzeit wohl nicht nach.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz