Nokia Bubbles: Handy per Seifenblasen entsperren

Shu On Kwok

Der finnische Mobilfunkhersteller Nokia versucht alles, um wieder der Marktführer zu werden. In dieser Woche soll angeblich eine Partnerschaft mit Microsoft angekündigt werden, das vielleicht den baldigen Tod von Symbian bedeuten könnte. So lange das aber nicht offiziell ist, arbeitet Nokia weiter an Symbian. Experimentierfreudige Nutzer können mit Bubbles eine Anwendung herunterladen, die das traditionelle Interface mit kleinen Seifenblasen aufpeppt.

Die Anwendung ist als experimentell eingestuft und deshalb sollte man sich genau überlegen, ob man die Software herunterladen will. Nach der Installation erscheinen dann auf dem Bildschirm kleine Seifenblasen, in denen Shortcuts zu Apps abgelegt sind. Wenn man nun das  Handy oder das Smartphone entsperren möchte, dann kann man sich einfach eine Anwendung greifen und auf das Schlosssymbol ziehen und gelangt sofort in die Anwendung. Man könnte sagen, dass die Seifenblasen Shortcuts für Anwendungen sind.

Nokia hat sehr nützliche Seifenblasen für neue Nachrichten, entgangene Anrufe, die drei Lieblingskontakte, den Musikplayer, das Radio, die Bildschirmbeleuchtung, Profile und den aktuellen Standort über Ovi Maps schon vorgefertigt. Daneben gibt es noch Spaßbubbles für die LED Leuchte und einen Speedometer, mit dem man sich die Zeit vertreiben kann.

Bubbles steht kostenlos auf der Nokia Beta Labs Webseite zum Download bereit. Wie eingangs erwähnt, befindet sich die Software noch in der Betaphase. Falls man sich dazu entscheidet die Software zu testen, dann bittet Nokia um Feedback. Wer ein Nokia C7 besitzt sollte lieber noch einen großen Bogen um Bubbles machen, da es hier Probleme gibt.

via Onlinekosten.de

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz