Nokia Windows Phone: Gerüchte verdichten sich

commander@giga

Offenbar arbeitet Nokia derzeit an einem Handy, das das kommende Windows Phone 7 als OS nutzt. An Symbian wird der finnische Handyhersteller wohl dennoch festhalten.

Nokia-Neuzugang und ehemaliger Microsoft-Manager Stephen Elop hat laut Venture Beat offenbar grünes Licht bekommen, in der Handysparte Strategiewechsel zu vollführen, sofern dies notwendig ist. Und wie es aussieht, ist Elop durchaus gewillt, dies zu tun.

Gerüchteweise entwickelt Nokia derzeit ein Smartphone, das auf Microsofts kommendes OS Windows Phone 7 setzt. Mittlerweile kann Microsoft auf eine recht beachtliche Anzahl von Hardwareherstellern setzen. Mit HTC, Samsung, LG Asus und Dell sind schon einige Größen an Bord. Lediglich Sony-Ericsson hat angekündigt, in naher Zukunft voll auf Googles Android zu setzen.

Über Nokias WP7-Phone ist ansonsten nichts bekannt. Klar ist aber, dass man auch in Zukunft weiterhin Symbian als sein Hauptstandbein sieht. Mit dem Linux-Derivat werden klassischerweise eher Businesskunden angesprochen, das WP7-Phone könnte hingegen den breiteren Markt ansprechen. Seit dem iPhone-Launch 2007 hat Nokia etwa zwei Drittel seines Aktienwertes verloren, ist aber dennoch derzeit etwa 65 Milliarden Dollar wert.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz