NVidia GeForce 400M: Laptop-Grafik für stromsparende 3D-Leistung

Frank Ritter

Grafikkarten-Hersteller Nvidia entwickelt eine neue Generation an Laptop-Grafikchips, die gute 3D-Performance bei niedrigem Stromverbrauch ermöglichen sollen.

Wer am PC spielen will hat derzeit zwei Möglichkeiten: Entweder man entscheidet sich für einen Desktop-Rechner mit einer “richtigen” Grafikkarte, die günstig ist, aber Strom frisst und immobil ist. Oder man wählt die Laptop-Variante, bei der aber eine Grafikkarte gleichen Typs wesentlich weniger Leistung bringt als das gleichnamige Desktop-Pendant. Außerdem frisst 3D-Grafik auf dem Laptop zwar weniger Strom, das Gerät hält aber trotzdem ohne Netzbetrieb meist nur kurze Zeit durch.

Jetzt soll alles anders werden: GeForce 400M Series soll die neue Laptopgrafik-Produktreihe heißen und angetrieben werden von einer Optimus genannten Technik. Diese sorgt dafür, dass zwischen 2D- und 3D-Grafikchip ohne Übergang im Hintergrund umgeschaltet werden kann, je nachdem, wie viel Leistung eine Anwendung benötigt.

Die 3D-Chips arbeiten auf Basis von Nvidias Fermi-Architektur und unterstützen Nvidia proprietäre 3D-Technik Nvidia 3D Vision, die eine entsprechende Shutterbrille und einen Monitor mit mindestens 120 Hz-Bildschirmfrequenz erfordert. Das Portfolio der Produktlinie umfasst ingesamt sieben Chips, von denen mit GTX 470M and GTX 460M zwei auch für Hardcore-Gamer geeignet sein sollen. Die Chips sollen etwa 40% schneller als die vorangegangene Grafikgeneration der 300M-Serie sein. Laptops mit der neuen NVidia-Grafikgeneration sollen in diesem Herbst erscheinen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz