One Pass: Google kontert Apples Abo-System

Shu On Kwok

Inhalte-Anbieter atmen auf! Googles scheidender CEO Eric Schmidt hat in der Humboldt Universität in Berlin ein neues Vertriebssystem für digitale Inhalte angekündigt. Mit Google One Pass bekommt der Inhalte-Anbieter ein System mit freier Preisgestaltung und selbstdefinierten Bedingungen vor.

Erst gestern hat Apple sein neues Abo-System für App-Käufe vorgestellt und schon kontert Google mit einem eigenen und wesentlich flexibleren System. Anders als bei Apple kann der Verkäufer aus verschiedensten Zahlungs- und Gutscheinmodelle auswählen. Google beschreibt selbst die Implementierung von Google One Pass in Apps oder den Webauftritt als sehr einfach.

Für den Nutzer kann Google One Pass auch Vorteile bringen, da die “Einmal kaufen – überall anzeigen“-Funktion dem Nutzer erlaubt, alle gekauften Inhalte auf all seinen Geräten abzurufen ohne für jedes Gerät erneut zu bezahlen. Um das zu gewährleisten übernimmt Google One Pass sowohl Nutzer-Authentifizierung, als auch Zahlungsverarbeitung und Verwaltung. Der Content-Anbieter muss sich um die ganze digitale Logistik nicht kümmern und kann sich voll auf seinen Content konzentrieren.

Google wird One Pass zunächst in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Spanien und den USA starten. In Deutschland hat Google auch schon starke Content-Partner an Bord, darunter der Axel Springer Verlag, Focus und Stern.

via Spiegel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz