Outlook.com – Der Hotmail-Nachfolger von Microsoft

von

Der Softwarekonzern aus Redmond hat vor kurzem seinen neuen E-Mail-Dienst Outlook.com der Öffentlichkeit vorgestellt und soll auf lange Sicht Hotmail ablösen. Ab sofort können interessierte Nutzer einen Blick auf das neue Angebot von Microsoft werfen und auch schon testen.

Die Oberfläche von Outlook.com ist schlicht gehalten und orientiert sich an dem neuen Metro-Design von Windows 8. Zudem bietet der neue E-Mail-Dienst jede Menge Funktionen wie die Verknüpfung zu diversen Netzwerken. Mit dabei sind unter anderem Facebook, Twitter oder auch LinkedIn. So können die Nutzer komfortabel auf die entsprechenden Kontakte zugreifen und sich auf dem Laufenden halten. In Zukunft soll dann auch der eigene VoIP-Dienst Skype in Outlook.com integriert werden. So wäre ein separater Download von Skype nicht mehr nötig.



Natürlich darf auch die Verbindung zu Microsofts Cloud-Speicher SkyDrive hier nicht fehlen. So sollen Nutzer von Outlook.com sieben Gigabyte freien Speicher erhalten und wenn es nach Microsoft geht in Zukunft ihre Mail-Anhänge nicht mehr direkt verschicken, sondern auf SkyDrive hochladen. Den Empfängern würde man dann nur noch eine Mail mit der entsprechenden URL schicken, wo er sich die Datei dann herunterladen kann. So muss man sich keine Gedanken mehr machen, ob eine Datei bereits zu groß für den Versand ist.

Darüber hinaus spendiert Microsoft für Outlook.com weitere nützliche Funktionen, um die Arbeit mit Nachrichten und Kontakten zu erleichtern. So kann man eingehende E-Mails schnell und bequem sortieren, um sich die wichtigen Inhalte anzusehen oder mit wenigen Klicks unerwünschte Mails zu entfernen. Zudem kann man sich komfortabel Dateien wie Fotos in einem Vorschaufenster ansehen. Zusätzlich kann man auch auf die Office Web Apps (Word, Excel etc.) zurückgreifen, die zur Verfügung stehen, um sich entsprechende Dokumente anzusehen und zu bearbeiten.

Der neue E-Mail-Dienst outlook.com steht allen Nutzern zur Verfügung und kann ab sofort genutzt werden (hier geht es zur Anmeldung). Wer bereits ein Hotmail-Postfach besitzt, kann laut Microsoft unkompliziert auf die neue Plattform wechseln. Dabei sollen alle E-Mails, Kontakte und sonstige Einstellungen übernommen werden. Ein Wechsel ist derzeitig aber nicht zwingend notwendig. Ob und wann Microsoft den Dienst von Hotmail einstellen wird, steht noch nicht fest, aber die neuen Funktionen werden sicherlich einige Nutzer zum Wechsel bewegen. Weitere Informationen findet man auch noch im offiziellen Outlook Blog von Microsoft.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz