Panguso: Chinas staatliche Suchmaschine geht online

commander@giga

Mit Panguso tritt ein ein weiterer Suchmaschinenanbieter auf den chinesischen Markt. Betreiber ist unter anderem die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Dementsprechend eingeschränkt sind auch die Suchergebnisse.

Neben der Nachrichtenagentur ist auch der chinesische Mobilfunkanbieter China Mobile mit an Bord, wodurch die Nutzung auch auf mobilen Geräten möglichst einfach gestaltet werden soll. Neben der normalen Suche lässt sich das Netz auch gezielt nach Bildern, Videos und nach Tondateien durchstöbern, womit es immerhin ein kleines Alleinstellungsmerkmal gibt. Im Mittelpunkt steht jedoch die Funktion, Nachrichten durchsuchen zu können, was wohl der Beteiligung Xinhuas geschuldet ist.

Als staatliche Suchmaschine soll diese natürlich sauber bleiben. Staatsrat Qian Xiaoqian erklärte, dass die Verbreitung von Pornographie und Gewaltverherrlichungen mit Panguso eingeschränkt werden soll. Xinhua-Chef Li Congjun sieht Panguso derweil nur als ersten Schritt der Zusammenarbeit mit China Mobile. Über sonstige Pläne wird sich jedoch ausgeschwiegen.

Bisheriger Marktführer bei Suchmaschinen in China ist Baidu. Google hatte im vergangenen Jahr einige Schwierigkeiten mit den Behörden und konnte auf dem Markt ohnehin nicht all zu sehr überzeugen. Für dieses Jahr sind seitens Google jedoch wieder vermehrt Investitionen in Asien inklusive China angekündigt.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz