Plastic Logic plant farbigen E-Reader für 2012

commander@giga

Auf dem International Electronics Forum, das letzte Woche in Dresden stattfand, kündigte Plastic Logic-Mitarbeiter Achim Neu in einer Keynote an, dass der Prototyp in Cambridge entwickelt wurde und bereits lauffähig sei. Den Start der Produktion erwarte man gegen Ende des Jahres 2011, im Jahr 2012 solle es dann mit dem Verkauf losgehen.

In Dresden befindet sich auch die erste Fabrik des Herstellers, die für 100 Millionen Euro hochgezogen wurde und vom Freistaat Sachsen subventioniert wird. Dort werden zur Zeit die E-Reader mit herkömmlichen Schwarz-Weiß-Display hergestellt, die kurz vor der Veröffentlichung stehen. Unter dem Namen QUE ProReader sollen diese zum stattlichen Preis von ca. 750 Dollar in den Handel kommen.

Interessant wird sein, wie sich die E-Reader, die viele nur als Zwischentechnologie zu multifunktionsfähigen Internet-Tablets sehen, auf dem Markt schlagen werden. Diese bereiten mit ihre herkömmlichen Displays nach wie vor Probleme beim Lesen von längeren Texten. Unbeirrt davon geht Plastic Logic derweil eine Kooperation mit dem Chemie-Riesen Merck ein, dessen organische Halbleitertechnologie künftig in den ihren mobilen Geräten Verwendung finden soll.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Lösung: Netflix-Fehler 30103

    Lösung: Netflix-Fehler 30103

    Der Netflix-Fehler 30103 tritt vor allem bei Apple TVs auf. Diese können dann keine Verbindung zu den Netflix-Servern herstellen. Wir zeigen, was ihr... mehr

  • Download-Wochenrückblick...

    Download-Wochenrückblick 20/2017: Die...

    Damit ihr in der ständigen Änderungen unterworfenen Welt der Windows-Software einen Überblick bekommt, stellen wir euch einmal wöchentlich die wichtigsten... mehr

  • X-Mouse Button Control

    X-Mouse Button Control

    Mit dem X-Mouse Button Control Download bekommt ihr ein kostenloses Tool, mit welchem ihr die Tastenbelegung eurer Maus konfigurieren könnt und unter... mehr