Plextor stellt SSDs her

Shu On Kwok

Mit dem Namen Plextor verbindet man normalerweise optische Laufwerke wie CD, DVD oder Blu-ray. Aber der Trend bei den Speichermedien geht langsam in Richtung Solid State Disk. Diesen Trend will Plextor nicht verpassen und wird in Zukunft auch SSDs verkaufen.

Mit dem MacBook Air ist es schick in seinem Notebook kein optisches Laufwerk zu haben. Wenn aber nun plötzlich alle Notebook-Hersteller anfangen, Notebooks ohne optisches Laufwerk zu bauen, dann müsste Plextor fast schon den Laden dicht machen.  Damit das nicht geschieht, weitet Plextor sein Geschäftsfeld nun auch auf SSD-Festplatten aus. Die erste SSD-Serie von Plextor hört auf den wenig klangvollen Namen „M2S“. Dafür können diese aber mit starken Daten glänzen.

Alle SSDs werden als Controller den Marvell 88SS9174 Chip verwenden und verfügen über einen SATA 6 Gbit/s Anschluss. Der 128 MB große DDR3-Cache unterstützt den Datentransfer. Die maximale Lesegeschwindigkeiten liegen laut Plextor je nach Modell bei bis zu 480 MByte/s, allerdings variiert sie stark je nach Modell.

Im einzelnen wird Plextor folgende Modelle anbieten:

  • M2S 64 GByte: bis zu 370/110 MByte/s
  • M2S 128 GByte: bis zu 420/210 MByte/s
  • M2S 256 GByte: bis zu 480/330 MByte/s

Preise für die einzelnen SSDs hat Plextor noch nicht genannt, aber die Verfügbarkeit soll ab März soll gegeben sein.

via Toms Hardware

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz