Portal 2: Neuer Trailer zum Koop-Modus und Gameplay-Video zur Pax 2010 Demo

Tobias Heidemann

The cake was not a lie! Das Action-Rätselspiel Portal war eine äußerst schmackhafte Ausnahme. Selten wurde ein kleines Spiel, das in erster Linie auf Kopfarbeit und Spielwitz setzt, mit so viel Erfolg belohnt. Kein Wunder also, dass sich Entwickler Valve für den zweiten Teil viel vorgenommen hat. Nachdem die neuen Features des Einzelspielermodus von Portal 2 bereits auf der E3 für Furore sorgten, wurden jetzt erste Details zu einem kooperativen Teil bekannt. Wir haben die Infos, volle zehn Minuten Gameplay-Szenen und den vielversprechenden Trailer für euch angerichtet. Guten Appetit.

Dann sollen sie doch Kuchen essen!

Portal war bis zum DVD-Rand gefüllt mit cleveren Ideen und faszinierenden Spielelementen. Was ursprünglich nur als eine nette Dreingabe für Valves „Orange-Box“ gedacht war, entwickelte sich auf allen Spiele-Plattformen zu einem waschechten Überraschungshit.

Die junge Frau Chell erwacht in einem menschenleeren Testlabor, dem “Aperture Science Computer-Aided Enrichment Center”. Sie wird von der künstlichen Intelligenz GLaDOS herausgefordert eine Reihe von Rätsel-Räumen zu überwinden. Für ihre Flucht aus dem Labor stehen Chell nur die namensgebende Portal-Kanone und die grauen Zellen des Spielers zur Verfügung. GLaDOS kommentiert dabei stets das Spielgeschehen und verspricht Chell einen Kuchen für das Lösen der plattform- und physikbasierten Aufgaben. Im Laufe des Spiels stellt sich jedoch heraus, dass die zunächst recht hilfreiche GLaDOS ziemlich durchgeknallt ist – was als leichter Knobelspaß begann, wird zu einem todernsten Spiel ums Überleben.

Gekrönt wurde das originelle Spielerlebnis durch einen sehr trockenen Humor und die wahrscheinlich schönsten Credits, die je ein Computer- oder Konsolenspiel auf den Bildschirm zauberte. Das war 2007. Seither warten Spieler weltweit auf eine Fortsetzung der genialen First-Person-Rätselei. Auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo (kurz E3) in Los Angeles präsentierte Gabe Newell – Geschäftsführer und Oberguru bei Valve – dann erste Informationen und Bilder zu Portal 2.  Das Spiel setzt unmittelbar nach den Geschehnissen des ersten Teils ein:

GLaDOS ist also zurück. Erneut müssen sich die Spieler in der Rolle von Chell der psychotischen KI erwehren. Für die Fortsetzung versprach Newell mehr Story und den doppelten Umfang. Zudem wird das bekannte Gameplay durch die folgenden Spielelemente bereichert:

Weniger Kuchen – Mehrspieler

Um Kuchen geht es indes in Teil 2 nicht mehr. Wie jetzt bekannt wurde, bietet Portal 2 dafür eine ganz andere Leckerei: Einen vollwertigen Koop-Modus! Darin übernehmen die Spieler die Rolle eines dynamischen Roboter-Duos, das die Rätsel nur gemeinsam lösen kann. Das verspricht noch mehr Variationen bei der Lösung von Puzzeln. Zudem legt Valve großen Wert auf die Interaktionsmöglichkeiten der beiden Roboter. Diese beschränken sich nicht nur auf das Gameplay, sondern beeinhalten auch eine soziale Komponente. Spieler, die sich online zu einem Team zusammenschließen, können über spezielle Emotes (Winken, Umarmen etc.) miteinander kommunizieren. Damit will Valve die Absprache beim Rätseln erleichtern.

Für das Design der beiden Figuren ließen sich die Entwickler laut eigener Aussage von Laurel und Hardy inspirieren. Hier also der neue Trailer zum Koop-Modus:

Auf der Pax 2010 stellten die Entwickler nun auch eine erste Demoversion des Koop-Modus vor. Das folgende Video zeigt ganze neun Minuten Gameplay-Szenen:

Das Gezeigte ist wirklich vielversprechend, und die Fortsetzung sollte Teil 1 tatsächlich noch übertreffen. Immerhin ist Portal 2 nun offiziell ein First-Person-Action-Puzzle-Koop-Spiel – und das hat die Welt nun wirklich noch nicht gesehen. Es erscheint Anfang Februar 2011 für PC, MAC, Playstation 3 sowie Xbox 360.

Die Demo vom 1. Teil gibt es kostenlos für PC und Mac bei Steam:

Kostenloser Download Portal: First Slice (Demo)
In der rechten Spalte auf “Download Demo” klicken

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz