RIM: Kommt der BlackBerry Messenger auch für Android und iOS?

commander@giga

Bislang ist der BlackBerry Messenger (BBM) das Pfund, mit dem Hersteller Research in Motion wuchern kann, um die Kundschaft beim Smartphone-Urgestein zu halten. Jetzt ist jedoch offenbar angedacht, die App plattformübergreifend anzubieten.

Bei Boy Genius Report ist man für gewöhnlich gut informiert, was Insiderwissen angeht, aber viel mehr weiss man auch dort nicht. Die Pläne scheinen schlicht noch nicht all zu weit gediehen zu sein, was die Verbreitung des BBM auf andere Systeme angeht.

Relativ sicher scheint zu sein, dass RIMs Messenger auch für iOS und Android erscheint. Zumindest für letzteres soll es auch noch in diesem Jahr soweit sein. Für Android dürfte der Port angesichts der offeneren Struktur auch leichte durchzuführen sein. Jedoch gibt es noch keine Informationen zu einem Preismodell. Möglich wäre es, dass der BBM als Gratisdownload angeboten wird, dafür dann in einer abgespeckten Version. So könnten BBM-Nutzer plattformübergreifend kommunizieren, aber die Funktionen, Videos und Bilder zu teilen, könnten wegfallen.

Welche Motivation RIM hat, den BlackBerry Messenger zu übertragen, ist ebenfalls unklar. Vielleicht geht man den Weg von Sega und verlegt seinen Schwerpunkt von der Hardware- zur Softwareentwicklung, weil man bei ersterem keinen Markt mehr sieht. Oder man möchte einfach eine Nische besetzen, die derzeit von Apps wie WhatsApp oder KiK bedient wird, die sich letztlich aber auch nur von RIM “inspirieren” lassen. Wie auch immer, mit der Exklusivität des BlackBerry Messenger verschwindet ein weiterer Grund, sich für ein BlackBerry zu entscheiden.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz