Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Schon reingelegt (worden)?

M. Göbel
3

April fools – die alte Sitte, beliebt und verhasst. Für die Internet-Community ist es selbstverständlich eine Ehre, sich möglichst abgedrehte Späße einfallen zu lassen. LoadBlog präsentiert die best und schlimmst of – von ASCII-Videoclips über Google Jail hin zum halben Pfund Hackfleisch, das rechtmäßiger Bürgermeister von Schweinfurt ist.

1. Youtube in Textversion – alle Videos gibt es jetzt auch als Text, angeblich spart das pro Sekunde einen Dollar an Traffic-Kosten. Das geht bei vielen Videos, einfach unter dem Screen bei der Qualität “TEXTp” auswählen. Für ASCII-Art-Freunde und zum reinlegen der eigenen Freunde: einfach  &textp=fool an die Video-URL anhängen und verschicken. Madonna in ihrem Gymnastik-Video Hung Up kann man sogar gut erkennen…

2. Google macht – gemäß seiner Präsenz in allen Ländern – gleich mehrere Späße: Weil sich die Stadt Topeka (Kansas) in “Google” umgetauft hat, nennt sich Google heute “Topeka”, zumindest hier. Google Japan hat das Drumset-Keyboard ins Netz geworfen, in den USA misst Google die Suchzeit nicht mehr in Sekunden, sondern in Epochen, Mikrowochen oder Hertz, und Google UK bietet die Übersetzung in Tiersprache an.

3. Scherze über Google: Techcrunch berichtet, Google wolle Mini-Atomkraftwerke in Betrieb nehmen, der Mediendienst Turi vermeldet die Übernahme Burdas durch Google unter dem neuen Namen Burgle – einer der mutmaßlich besten Aprilscherze, die Einführung der Google-Gefängnis-Applikation GoogleJail, wurde bereits gestern ausgeplaudert. Kein Scherz, sondern ein Kunstprojekt, ist Google Envelopes – das Vorhaben, mails künftig auch per Post verschicken zu können.

4. Die Tierschutzorganisation PeTA hat erneut prominente Unterstützung bekommen, diesmal von Bundesaußenminister und FDP-Obernörgler Guido Westerwelle. Der zwängte seinen schmalen Körper in den eines Bodybuilding-Opfers und bekennt sich tapfer zum Motto: “Lieber nackt als Pelz tragen.” Das Bild gehört eher in die Kategorie Photoshop-Desaster, unser Tipp fürs nächste Jahr daher: Grundkurs Photoshop.

5. Nicht lustig: Star-Cartoonist Joscha Sauer hört auf. Seine Seite www.nichtlustig.de verlinkt automatisch die des Kollegen Ralph Ruthe, weil der “einflussreiche Freunde” habe und die Welt eben nun mal nicht gerecht sei. Aber nicht so schlimm: Ruthe geht es mit Joscha Sauer nämlich genauso.

6. Sonst so: Nach Informationen der Tagesschau sind die IP-Adressen alle vergeben, deswegen wird über Ostern kurzfristig das Internet abgeschaltet. Laut Tagesspiegel gibt es in Berlin-Kreuzberg zukünftig zweisprachige Straßenschilder (lustiger weil unrealistischer: bei den Leserkommentaren fordert jemand deutsch-schwäbische Straßenschilder für Berlin-Prenzlauer Berg).  Heise.de berichtet, dass der Teilchenbeschleuniger CERN doch mikroskopisch kleine Schwarze Löcher erschaffen hat. Laut FAZ schmilzt das iPad, wenn es zu viel benutzt wird. Lady Gaga wird unter dem Namen “Lady Lehel” Dozentin an der Uni München. Und weil die Stimmen bei der letzten Bürgermeisterwahl falsch ausgezählt waren, wird Schweinfurt ab sofort von einem halben Pfund Hackfleisch regiert.

Das ist noch nicht alles! Und hier brauchen wir Eure Hilfe: Welche Aprilscherze fandet Ihr am besten oder schlimmsten? Bitte posten!

Und wer den 1. April eh hasst, keine Sorge: Morgen ist es vorbei. Dafür beginnt dann der Oster-Wahnsinn. Viel Spaß.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz