Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

ICANN winkt Sex-Domain durch

commander@giga

Pornoseiten erhalten wohl demnächst eine eigene Top Level Domain. Mit der Adresesen-Endung .xxx sollen Seiten für Erwachsene leichter gefunden werden – um sie zu nutzen, aber auch zu filtern.

Das Unternehmen ICM Registry bemüht sich schon seit 5 Jahren darum, die Domain-Endung .xxx einzuführen. ICM Registry gibt an, unabhängig von der Porno-Industrie zu sein und ist eigens dafür gegründet worden, die .xxx-Domains bei Einführung zu verwalten und zu verteilen. Laut eigener Aussage bestehen derzeit rund 110.000 Vorreservierungen für Adressen mit dieser Endung.

Die für die Vergabe von Top Level Domains zuständige Organisation ICANN hat sich lange gesträubt, die Adressen zuzulassen. Aufgrund einer Gerichtsentscheidung im Februar diesen Jahres, die das Vergabeverfahren in diesem Fall bemängelte, wurde die Verhandlung zwischen ICM und ICANN neu aufgerollt. Vertreter der ICANN geben zu, bei den vorherigen Verhandlungen nicht objektiv, neutral und fair gewesen zu sein. Es seien Fehler passiert.

Vertreter konservativer Gruppen haben seit jeher gegen die Vergabe von .xxx-Adressen protestiert. Die ICANN hatte Befürchtungen, in der Folge für die Überwachung der Adressen zuständig zu sein. Eine Rolle, für die sie nicht geschaffen wurde.
ICM Registry gibt an, nun alles in die Wege zu leiten, damit möglichst bald die ersten Seiten online gehen können. Man rechnet mit einem Start im Frühjahr 2011. Man betont, dass die eindeutige Endung auch helfe, Content für Erwachsene zu umgehen. Filter ließen sich so viel leichter einrichten.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz