Simfy, das deutsche Spotify: Komfortable Musik-Flatrate mit iPhone-App

Marie van Renswoude-Giersch
1

Musik kostenlos online hören – das geht jetzt auch mit Simfy, einem weiteren deutschen Anbieter für eine legale Musik-Flatrate, der diese Woche gestartet ist. Überhaupt tut sich einiges im deutschen Online-Musik-Markt, das vergleichbare Streaming-Angebot Steereo haben wir vor kurzem vorgestellt, und mit Freeload ist ein neues Download-Portal für kostenlose legale MP3s an den Start gegangen. Simfy nähert sich dem in Deutschland nicht verfügbaren Dienst Spotify an: Auf Simfy kann man mehrere Millionen Songs entweder kostenlos und dafür mit Werbeunterbrechung hören oder eine kostenpflichtige Premium Version abschließen, mit der die Songs sogar offline und mit passender App auf dem iPhone und anderen Handys verfügbar sind. Die Premium-Version kann 7 Tage lang kostenlos getestet werden. Genug Gründe also, sich das Angebot mal anzusehen.

Die Musik-Branche kommt so langsam in Bewegung – der Schritt vom simplen Musik-Verkauf zu alternativen Angeboten wie kostenpflichtige Musik-Flatrates oder werbefinanziertem Streaming ist längst getan. Wir berichteten vor z.B. über das Angebot von Steereo, über die Musik-Flatrates von Musicmonster, Napster & Co. sowie über das kostenlose Streaming-Verfahren von Grooveshark. Simfy, bereits 2007 gegründet und gerade relauncht, hat sich die internationale Musik-Plattform Spotify zum Vorbild genommen, die in Deutschland immer noch nicht verfügbar ist.

Kostenlos Musik hören auf Simfy

Das Angebot von Simfy gibt es in einer kostenlosen, werbefinanzierten Version (mit Bannern und Werbeunterbrechung) und einer Premium-Version. Die Premium-Version kostet 9,99 Euro pro Monat und kann vorab 7 Tage kostenlos getestet werden. Ein extra Schüler- und Studentenpreis von 6,99 Euro ist auch noch geplant.

Auf Simfy kann man nach Musik stöbern (nach Künstlern, Titeln, Alben), Radio-Streams abspielen, mehrere Playlists erstellen und sich mit Freunden vernetzen. Für die meisten Funktionen ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
Die Vorteile der Premium-Version sind u.a., dass hier keine Werbung angezeigt oder abgespielt wird, dass man innerhalb der Titel spulen kann und die Musik speichern und auch offline hören kann. Ein weiterer Vorteil und überhaupt das Besondere an Simfy ist die Möglichkeit, die Playlists auch unterwegs auf dem Smartphone zu hören. Dafür gibt es die passenden (kostenlosen) Apps für iPod, iPhone und Android. Die Musik kann dabei sogar offline verfügbar gemacht werden. Einen Desktop-Client wie bei Steereo gibt es bisher noch nicht – ist aber geplant.

Simfy im Vergleich

Ist Simfy nun besser als die bisherigen Angebote? Von den Funktionen ähnelt es der Plattform Steereo. Beide bieten ihre Musik zunächst kostenlos als Stream an. Steereo verfügt über einen Desktop-Client, Simfy über einen Offline-Player für Smartphones (der bei Steereo ebenfalls in Kürze erhältlich sein soll). Nach eigenen Angaben sollen bei Simfy in Kürze 6 Millionen Songs verfügbar sein, bei Steereo sind es rund 2 Millionen, bei Napster 10 Millionen.

Noch sind es bei Simfy allerdings erst 2 Millionen, wobei der Rest bereits lizensiert und in den nächsten Tagen nach und nach folgen soll. Die Musik-Auswahl weist so jetzt noch einige Lücken auf und kann noch nicht wirklich beurteilt werden. Außerdem sind sämtliche Titel des Labels Warner Music auf die Premium-Version beschränkt.

Ein Nachteil aller Streaming-Flatrates bleibt noch, dass die Musik nicht heruntergeladen oder gebrannt werden kann. So kann man sie weder weitergeben noch mit dem eigenen Player hören.

Fazit:

Simfy ist ein vielversprechendes Angebot, das zum deutschen Pendant zu Spotify werden könnte. Die Musik kann hier völlig kostenlos angehört werden, für die wirklich interessanten Funktionen, wie das Offline und Unterwegs Hören der Musik, muss man zahlen. Sind die 6 Millionen Titel jedoch erstmal erreicht, ist 9,99 Euro meiner Meinung nach ein gerechtfertigter und guter Preis dafür. Der Preis ist doppelt so hoch wie bei Steereo und entspricht dem

-Modell. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Plattform jetzt entwickelt – hier wird in den nächsten Tagen und Wochen sicher viel passieren.

Hier gehts zum Angebot von Simfy

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz