Smartphones und Tablets lassen Qualcomm wachsen

Holger Blessenohl

Sind Intels große Zeiten als Prozessor-Hersteller vorbei? Wohl kaum, im PC- und Notebook-Bereich kommt AMD seit Jahren nicht am Marktführer vorbei. Aber im Smartphone- und Tablet-Bereich wachsen mit Qualcomm und Co. gerade neue Stars heran. Analysten bescheinigen Qualcomm hohe Geschäftszuwächse in den kommenden Jahren.

Denn bei Smartphones und Tablets werden weniger Leistungsboliden gebraucht als vielmehr sparsame Chips, die dennoch flüssiges Arbeiten auf den kleineren Displays ermöglichen. Hier ist Qualcomm mit dem Snapdragon-Prozessor gut aufgestellt, wie Reuters heute meldet.

Von Qualcomm ist bereits die nächste Generation von Snapdragon-Prozessoren angekündigt, die dann auch Dualcore-Technik bieten soll. Qualcomms Snapdragon findet man derzeit z.B. im HTC Desire, im Sony Xperia X10 oder in der HTC 7 Serie, darunter das kommende HTC 7 Pro. Gerüchteweise soll auch im HTC-Tablet Flyer Snapdragon zum Einsatz kommen.

Wie Reuters weiter meldet, erwartet Qualcomm fürs kommende Geschäftsjahr einen Umsatz von 13,6 bis 14,2 Milliarden US$. Bisher sind Analysten nur von 12,8 Milliarden US$ ausgegangen. Entsprechend sollen die Erlöse und Ergebnisse je Aktie auch in den nächsten fünf Jahren um mindestens 10% steigen. Bereits im vergangenen Jahr konnte Qualcomm den Umsatz um 25% steigern. Wichtige Konkurrenten Qualcomms bei den Prozessoren für Smartphones und Tablets sind Nvidia mit der Tegra-Architektur und Altmeister Intel mit dem Atom-Prozessor bei Tablets.

Via Reuters

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz