Sony Ericsson Xperia Pro: Xperia goes Business

Holger Blessenohl

Sony Ericsson hat es mit dem Xperia Pro geschafft, zumindest ein Smartphone auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vorzustellen, über das im Vorfeld noch nicht berichtet wurde.

Mit QWERTY-Tastatur und verbesserten Kommunikationsfunktionen richtet sich der 140 g leichte Slider vorrangig an Business-Kunden. Das ist zumindest einmal ein interessanter Ansatz. Während Android-Smartphones sich bislang vorrangig mit mehr oder weniger elegantem Design und Augmented Reality-Apps an private Nutzer richteten, versucht sich SE nun also an einer Blackberry-Alternative mit Android.

Neben der Type&Send-Funktion, mit der verschiedene Kommunikationsformen unter einer Oberfläche gebündelt werden, gibt es auch ein kleines Office-Paket, mit dem Office-Dateien betrachtet und bearbeitet werden können. Weiter gibt es mit Google Sync, Exchange Active Sync, Sony Ericsson Sync und Synchronisation via Facebook zahlreiche Synchronisierungsfunktionen, die das Business-Leben vereinfachen sollen.

Das Xperia Pro wird ein kapazitives 3,7 Zoll großes Touchscreen-Display haben, als Prozessor wird ein Qualcomm Snapdragon mit 1 GHz Leistung verbaut. Die maximale Gesprächszeit des Xperia Pro gibt Sony-Ericsson mit rund 7 Stunden an, im Stand-by soll der Akku mehr als 400 Stunden durchhalten können.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz