Sony Vaio S-Serie: 13,3“ Subnotebooks mit bis zu 14h Akkulaufzeit

Holger Blessenohl

Kleine und ultramobile Notebooks sollen möglichst lange Akkulaufzeiten haben. Aber 14 Stunden für ein Notebook? Nein, Sony hat den Akku natürlich nicht neu erfunden. Aber sich an den alten Trick der Workaholics erinnert: Wenn ein Akku nicht reicht, nimm 2.

Sony bewirbt seine neuen Notebooks der S-Serie übrigens mit dem Spruch, man könne jetzt Tag und Nacht ohne Pause arbeiten. Nun ja, wer mag. Zum Glück kann man die Arbeitsrechner dank Widescreen-Display mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixeln auch zum Videoschauen zweckentfremden.

Ansonsten sind die Vaio S-Laptops aber ausgewiesene Arbeitsrechner. Das zeigt sich zum Beispiel in der Hintergrund-beleuchteten Tastatur und dem integrierten 3G-Modul. Sony verspricht darüber hinaus mit Fast Boot einen um 50% schnelleren Startvorgang mit Windows 7. Wer nur kurz im Internet etwas nachsehen will, kann den Internet-Browser des Notebooks mit dem Web-Button angeblich innerhalb von Sekunden alleine starten.

Sony-typisch ist ein äußerst stilvolles Design gewählt worden, hier in business-tauglichem Aluminium in Schwarz, Weiß oder Silber. Im Sony Online-Shop soll es die Vaios auch noch in Blau oder Pink geben. Das Gewicht ist mit 1,75 kg niedrig, an der dicksten Stelle sind die neuen Vaio S-Notebooks 24 mm dick.

Für ausreichend Grafikpower soll ein Dynamic Hybrid Graphic System nur bei Bedarf sorgen. Hierfür werden die Sony Vaios je nach Anwendung entweder auf eine integrierte GPU (Stamina Mode) oder eine hochperformante AMD Radeon HD 6000 Grafikkarte zugreifen. Zwischen beiden GPUs kann jederzeit gewechselt werden.

Und nun noch zur Frage, wie das mit den 14 Stunden Akkulaufzeit funktionieren soll. Sony wird in den Vaio S-Notebooks einen internen Akku mit maximal 7 Stunden Laufzeit (im Stamina Mode) fest verbauen. Zusätzlich gibt es einen externen Akku derselben Größe, der einfach in das Notebook eingeschoben werden kann und die Akkulaufzeit verdoppelt, ohne dass ein Akku gewechselt werden muss.

Ab März/April will Sony die neuen Vaio S-Notebooks in den Verkauf bringen, zu Preisen und genauer Konfiguration hat sich der japanische Hersteller noch nicht geäußert.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz