Spaß mit Krake: Kostüm basteln, Oktopus mit Kokosnuss, Kamera klauen lassen

von

insert octopus
Der Oktopus, auch Krake genannt, aus der Gattung der Tintenfische, ist eines der lustigsten Tiere. Dank Vielarmigkeit und Saugnäpfen beflügelt er die Fantasie, er zieht mittelalterliche Schiffe in die Meerestiefe (unverbürgt), öffnet mühelos Behältnisse mit Schraubverschluss (verbürgt) und benutzt Kokosnüsse, um sich fortzubewegen – höchste Zeit also, das DIY-Oktopus-Kit zu präsentieren!

1. Der Soundtrack zum Thema “Oktopus”

Hier für den Hintergrund zunächst die schönsten Oktopus-Songs zum Mithören auf Youtube:

Beatles – In an Octopus’s Garden (Sesamstraßen-Version: englisch, deutsch)
Tim Greene – The Octopus and I
The Octopus Project – Music is Happiness
The Oohlas – Octopus
The Wiggles – Henry The Octopus
Jonathan Coulton – Octopus
Voice – Octopus Dance

2. Oktopus-Hoodie basteln

Wer wollte nicht immer schon wie ein Oktopus aussehen? Sich so ein Kraken-Kostüm selbst zu machen, ist eigentlich ganz einfach: Man braucht einen ausrangierten Kapuzenpullover, eine Schere und ein wenig Nähkunst … und schon schlackern die Tintenfischarme um einen rum. Folgt dieser Anleitung (englisch).

3. Oktopus intelligent: Kurzschluss, Schraubverschluss, Kokosnuss

Kraken sind schlau und benutzen Werkzeuge! Der Oktopus Otto etwa im “Sea Star”-Aquarium bei Coburg langweilte sich in der Wintersaison – oder vielleicht war es ihm auch einfach zu hell: Mit einem meterhohen Wasserspritzer gegen eine Lampe erzeugte er mehrmals einen Kurzschluss – und erst beim dritten Mal fanden die “Sea Star”-Mitarbeiter heraus, dass Otto verantwortlich war. Als sie auf sein Becken eine Glassscheibe legten, demolierte er diese mit gezielten Steinwürfen. Ottos Kollegin Frieda im Münchener Tierpark Hellabrunn schaffte es 2003, den Schraubverschluss eines Glases aufzudrehen – weil sich drinnen Essen für sie befand.

Und schließlich die Sache mit der Kokosnuss: Der Schweizer Unterwasserfilmer Otto C. Honegger beobachtete im Meer bei Indonesien, wie ein Oktopus zwei Kokosnuss-Schalen benutzt, um sich darin fortzubewegen – oder sie als Schutz mit sich herumträgt. Ähnliches berichtete Spiegel Online anderthalb Jahre später. Hier der Ausschnitt aus der Sendung DOK auf SF1, gesendet am 17.4.2008:

4. Oktopus als Kameradieb

Eine Begegnung der besonderen Art hatte der Australier Victor Huang. Der war gerade tauchen und filmte die Unterwasserwelt, als sich ein Oktopus einfach seine Kamera schnappte und damit davonschwamm. Erst nach fünfminütiger Jagd konnte Victor dem Tier sein Gerät wieder entreißen.



Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz