Steve Jobs präsentiert neue iPod-Modelle von nano bis touch — bunter, billiger, besser

von

neue-ipods
Es war DIE Nachricht schlechthin: Der lange Zeit vermisste Steve Jobs kehrte kürzlich zurück auf die Bühne und präsentierte neue iPod-Modelle sowie iTunes 9. Die meisten Neuigkeiten waren nicht wirklich atemraubend und man hätte sich wie so oft mehr Innovation erwünscht. Aber immerhin kann man sich nun bei den iPods über mehr Kapazität zu kleineren Preisen und einen iPod nano mit Radiofunktion, Videokamera und Lautsprecher freuen. Wir stellen euch die neuen iPod-Modelle vor.

iPod nano

ipod-nano
Die meisten Veränderungen gibt es beim iPod nano. Dieser ist jetzt mit einer Kamera, einem Mikro, Lautsprecher, Radiofunktion, Schrittzähler und größerem Display ausgestattet und wird so vom MP3-Player zu einem Multimedia-Player erhoben – und das für nur 139 Euro (8 GB) bzw. 169 Euro (16 GB). Man kann Filme mit 640 x 480 Bildpunkten und 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen, aus über 15 Spezialeffekten wählen und mit iPhoto synchronisieren. Videos können außerdem direkt bei YouTube hochgeladen werden. Den nano gibt es weiterhin in vielen knalligen Farben und beim Kauf der Special Edition in rot wird ein Teil der Einnahmen an eine Stiftung im Kampf gegen HIV gespendet. Meiner Meinung nach erhält man beim iPod nano viele nützliche Funktionen in einem (abgesehen noch vom Internetzugang) und bekommt ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis geboten. Grade das Radio mit Live-Pause-Funktion dürfte ein Knüller sein. Nachteil: Man kann mit dem nano keine Fotos machen.

Kauf dir jetzt den neuen iPod nano
139,00 bzw. 169,00 Euro

iPod touch

ipod-touch
Die iPod touch-Serie wurde um ein 64 GB-Modell ergänzt, das bis zu 14.000 Songs verwalten kann. Die Preise für das 8 GB- und 32 GB-Modell sind dabei auf 189 bzw. 279 Euro gesunken. Die 32 und 64 GB-Modelle wurden außerdem mit mehr Leistung ausgestattet und erhalten VoiceControl und Unterstützung für OpenGL ES 2.0 (für mehr Spielspaß).

Kauf dir jetzt den neuen iPod touch
ab 189,00 Euro

iPod shuffle

ipod-shuffle

Den iPod shuffle gibt es jetzt auch als 4 GB-Modell, zusätzlich zum 2 GB-Modell. Es passen nun also bis zu 1000 Songs in den kleinsten iPod der Welt. Er ist jetzt insgesamt in 5 Farben und schon ab 55 Euro (2 GB) bzw. 75 Euro (4 GB) zu haben. Zusätzlich gibt es eine besondere Edition in poliertem Edelstahl für 95 Euro – für die Edlen unter euch. Achso und der iPod shuffle spricht jetzt auch und sagt auf Wunsch an, welcher Song grade gespielt wird. Mit seinem praktischen Clip kann man ihn schnell irgendwo befestigen und so wird er zum alltäglichen Begleiter für jede Lebenslage.


ab 55,00 Euro

iPod classic

ipod-classic

Den edlen Klassiker unter den iPods gibt es jetzt mit mehr Kapazität zum kleineren Preis. Das bedeutet, dass man jetzt ein 160 GB-Modell für 229 Euro erhält. Neben seinem edlen Design steht der iPod classic eben auch für eines: “Platz”. Mit den 160 GB hat man nun Platz für ganze 40.000! Songs (wie kann man nur so viel Musik besitzen?) Der iPod classic ist weiterhin in silber und schwarz zu haben.

Kauf dir jetzt den neuen iPod classic
229,00 Euro

Ergänzt werden die tollen, neuen iPods übrigens noch durch die neue iTunes Version iTunes 9. Das Update auf iTunes 9 kommt u.a. mit neuem Albumformat “iTunes LP” mit viel interaktivem Bonusmaterial zu den gekauften Alben, einer Home Sharing-Funktion mit der man seine Musik im gemeinsamen Netzwerk teilen kann und einem neuen Design des Stores daher. Über eine weitere neue Funktion gibt es diese Woche in “Lieblinge der Woche” was zu lesen.

Tipp:

Und wer sich über die Neuigkeiten nicht wirklich begeistern kann und lieber ein iPod-Vorgängermodell so günstig wie möglich abstauben möchte, dem empfehlen wir folgendes Angebot bei Sparwelt.de. Hier gibt es Tipps, wie man z.B. einen iPod nano 8 GB schon für 88 Euro bekommt.

 


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz