Tablet-Markt: iPad bis 2015 Marktführer - Android holt mächtig auf

Shu On Kwok
1

Googles Android OS braucht doch noch etwas länger, um Apples iOS-Betriebssystem als Nummer 1 auf dem Tablet-Markt zu verdrängen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Gartner-Studie, die neben Android und iOS nur noch Blackberrys Tablet OS nennenswerte Marktanteile einräumt. Intels MeeGo und HPs WebOS spielen nur eine untergeordnete Rolle. Und Microsoft Windows wird gar nicht erst berücksichtigt.

Der Tablet-Markt hebt ab, das ist klar. Wurden 2010 „nur“ 17,6 Millionen Tablets verkauft, so werden für 2015 294 Millionen verkaufte Tablets von Gartner prognostiziert. Apple wird in dem boomenden Markt für die kommenden vier Jahre noch die Vorrangstellung für seine iOS-Geräte verbuchen können, auch wenn der Marktanteil stetig sinken wird. 2010 konnte Apple mit seinen iPads noch ein Marktanteil von knapp 84 Prozent erreichen, aber dieser wird in den nächsten Jahren bis 2015 auf 47 Prozent sinken.

Google hingegen kann dank der vielen Hardware-Hersteller, die ihre Tablets mit AndroidOS ausliefern, den Marktanteil von 14,2 Prozent auf knapp 39 Prozent bis 2015 steigern.

Hewlett Packard mit webOS und Intels MeeGo können leider nichts auf dem Tablet-Markt ausrichten. Ihre Marktanteile laufen nur unter ferner liefen. Erstaunlich ist, dass Gartner auch RIMs Blackberry Playbook mit dem QNX-Betriebssystem einen Marktanteil von 10 Prozent zugestehen. Das liegt in der Stärke von RIM bei den Geschäftskunden, die sicher das Playbook bevorzugen werden, wenn schon im Unternehmen Blackberry-Smartphones zum Einsatz kommen.

Prognose: Weltweiter Tablet-Markt bis 2015


Stückzahlen in 1000; Quelle: Gartner, April 2011

Aber wo ist in der Studie von Gartner Microsoft abgeblieben? Der Windows-Hersteller wurde in der Studie gar nicht berücksichtigt, weil Microsoft momentan kein Tablet-Betriebssystem am Markt hat. Die wenigen Tablets, die es gibt, werden momentan zumeist mit Windows 7 ausgleifert, welches primär für den Einsatz auf vollwertigen PCs ausgelegt ist. Aus diesem Grunde hat Gartner Microsoft nicht mit aufgeführt. Man muss als sehen, was der Softwaregigant aus Redmond im nächsten Jahr mit Windows 8 auf die Beine stellt, denn alle Zeichen weisen schon jetzt darauf hin, dass die nächste Generation von Windows ein Multi-Plattform-Betriebssystem sein wird.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz